Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Prof. Hendrik Lehnert ist neuer Uni-Präsident
Lokales Lübeck Prof. Hendrik Lehnert ist neuer Uni-Präsident
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:31 09.04.2014
Wechsel an der Spitze der Uni: Prof. Dr. Peter Dominiak gratuliert dem neuen Präsidenten Prof. Dr. Hendrik Lehnert (l.). Quelle: Lutz Roeßler
Anzeige
Lübeck

Am späten Mittwochabend hat der Senat der Universität Prof. Dr. Hendrik Lehnert (60) zum neuen Uni-Präsidenten gewählt. Er setzte sich damit gegen einen weiteren Bewerber durch, dessen Namen nicht bekanntgegeben wurde. „Ich freue mich riesig “, sagte Lehnert erleichtert, als er die vielen Glückwünsche von Kollegen und Studenten entgegennahm. „Man kann nie wissen, was bei einer Wahl passiert. Ich bin wirklich sehr froh, dass es geklappt hat.“ Er wird für die kommenden sechs Jahre die Hochschule leiten. Sein Vorgänger Prof. Peter Dominiak kandidierte aus Altersgründen nicht wieder.

Lehnert wurde 1954 im schwedischen Karlstad geboren und studierte an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Psychologie und Humanwissenschaften. Anschließend war er zunächst an der dortigen Uni-Klinik und dann acht Jahre an der Uni-Klinik Mainz tätig. Danach war der 60-Jährige elf Jahre Direktor in der Magdeburger Klinik für Endokrinologie und Stoffwechselerkrankungen. Ab 2005 war Lehnert an der Warwick University Medical School in Coventry. 2007 kam er dann als Direktor der 1. Medizinischen Klinik im UKSH Schleswig-Holstein nach Lübeck. Seit zwei Jahren ist er dort Ärztlicher Direktor.

Anzeige

Lehnert gilt in Fachkreisen als Koryphäe auf dem Gebiet der Inneren Medizin und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Ende des Jahres wird der Internist und Endokrinologe offiziell die Nachfolge von Prof. Peter Dominiak antreten. Dessen Amtszeit endet zwar Ende Juli, die Amtsübergabe erfolgt jedoch erst am 3. November im Rahmen der Festwoche zum 50-jährigen Uni-Bestehen.

Lehnert geht mit viel Elan an seine neuen Aufgaben. „Wir haben viele Herausforderungen vor uns“, sagte er. „Insbesondere möchte ich die Forschungslandschaft weiter stärken und den gesamten Campus autonomer gestalten. Die Lübecker Uni muss überregional zu einer Marke werden.“ Vorerst wurde allerdings ausgiebig gefeiert. „Das bleibt heute sicher nicht der letzte Schluck zum Anstoßen“, sagte Lehnert lachend und prostete seinem Vorgänger Dominiak mit einem Glas Sekt zu. mwe

LN