Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Promenadenfest mit noch mehr Straßenkunst und Flair
Lokales Lübeck Promenadenfest mit noch mehr Straßenkunst und Flair
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 24.05.2019
Dirk Hellmann von der Event-Agentur „bajazzo Veranstaltungen“, Kerstin Detlefsen vom Bistro „53° Grad Oceanview“ sowie Marian Rojahn und Christian Martin Lukas von der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (von links) sitzen im Sofa-Ensemble auf der Flaniermeile. Sie stellen das Konzept des Promenadenfestes mit diesmal vier Bühnen vor. Quelle: Cosima Künzel
Travemünde

Internationale Straßenkunst und Entertainment stehen am langen Himmelfahrtswochenende im Mittelpunkt des Travemünder Promenadenfestes. In diesem Jahr soll der Straßenkunst noch mehr Raum gegeben werden. Zwischen den Strandterrassen an der Nordermole bis zum Fontänenfeld am Rondell wird die „Street Performing Art“ an „den schönsten Plätzen entlang der Flaniermeile“ stattfinden, so die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM). Kunsthandwerk und Kulinarik sollen das Angebot abrunden.

Vier Tage feiern am Himmelfahrtswochenende

„Wir haben uns entschieden, in Zusammenarbeit mit ,bajazzo Veranstaltungen' vier statt zwei Bühnen zu präsentieren, um noch mehr in Richtung Straßenkunst, Kleinteiligkeit und Flair zu gehen“, erklärt LTM-Geschäftsführer Christian Martin Lukas. Die Mehrzahl an Bühnen verstärke die Idee des Flanierens, Verweilens und Genießens auf dem Fest. „Die Promenade wird bevölkert sein von Straßenkunst, Artistik und Magie“, so Lukas.

Vier Tage feiern in Travemünde

Das Promenadenfest findet von Donnerstag, 30. Mai, bis Sonntag, 2. Juni, statt. Der Eintritt ist frei. Veranstaltungszeiten: Donnerstag, Freitag und Sonnabend von 11 bis 22 Uhr, Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Während der Festtage werden Stände mit Speisen und Getränken sowie Kunsthandwerker die Promenade säumen. Dort wurde das Promenieren schon immer großgeschrieben. Bereits 1899 konnten Sommergäste den Spaziergang entlang einer Promenade genießen. Weitere Infos zum Programm gibt es bei der LTM unter luebeck-tourismus.de.

Straßenkünstler auf der Promenade

Geboten werden sechs internationale Straßenkünstler, die ihre Shows dreimal täglich auf den unterschiedlichen Plätzen an der Strandpromenade präsentieren. Sie zeigen nicht nur Artistik, Zirkus-Tricks oder Akrobatik. „Sie erzählen Geschichten, nehmen das Publikum mit und verzaubern es dabei auf ganz besondere Art und Weise“, sagt Dirk Hellmann von bajazzo. Er empfiehlt, sich für die Darbietungen Zeit zu nehmen. Diese dauern etwa 30 bis 45 Minuten. Die verschiedenen Schauplätze sind „Am Seebad“, „An den Wasserspielen“, „Am Maritim“ und „Am Brügmanngarten“.

Promenadenfest Travemünde: Die Straßenkünstlerin Jenita de Pecas. Quelle: LTM

Von Jonglage bis Clown-Impro

Mit dabei ist Jenita de Pecas, eine Jonglage- und Einradkünstlerin aus Kolumbien, die mit ganzem Herzen Zirkusartistin ist. Mit ihrem Einrad vollführt sie unglaubliche Tricks, spannt unsichtbare Schnüre zwischen sich und dem Publikum und zieht es so in den Bann. Der argentinische Straßenkünstler Tomás Taboada „Little Testa“ vermischt in seiner Show Zirkus-Tricks und Publikumsinteraktion mit zeitgenössischem Tanz und Clown-Improvisation. Zach Washer aus Neuseeland präsentiert eine Ein-Mann-Show: „Zaktakular Circus Spektakular“ ist eine akrobatische Stunt-Show mit einem erstaunlichen Cyr-Rad (etwa: Rhönrad mit einem Reifen) und einem fürchterlich instabilen Tisch.

Ellen Urban und Julia Staedler zeigen „La Mer“. Quelle: LTM

Meereslandschaft mit Vertikaltuch

Die beiden Luftartistinnen Ellen Urban und Julia Staedler erzählen die bezaubernde Geschichte „la mer“ in atemberaubender Vertikaltuchartistik. So entsteht mit einfachen Hilfsmitteln mitten auf der Promenade eine Meereslandschaft. „La mer“ erzählt eine liebevoll durchdachte Geschichte in einer surrealen Welt, in der Regen aus Gießkannen fließt, Sand aus Handtaschen rieselt und man an meeresblauen Tüchern durch den Himmel schwimmt.

Johann Sebastian Romeo mit seiner Show. Quelle: LTM

Magie und Body Percussion

Johann Sebastian Romeo kommt mit dem Soloprogramm „Concerto Vertigo“. Er spielt Geige auf dem Einrad in zwei Metern Höhe und vereint dabei Genie und Wahnsinn. Eine Show voller Magie und Zirkus und auch Body Percussion (Klangerzeugung mit dem eigenen Körper) zeigt der argentinische Künstler Eitis Magia. Er reist mit seiner Show quer über die Weltkugel und ist schon in Lateinamerika, Europa und im Nahen Osten aufgetreten.

Cosima Künzel

Die Priwallbewohner sorgen sich um den Hochwasserschutz. Jetzt haben sie zu einer Informationsveranstaltung geladen. Das Schweriner Umweltministerium sieht keine Alternative zur Höherlegung der Mecklenburger Landstraße. Aber eine kurzfristige Lösung ist nicht in Sicht.

24.05.2019

Die GroKo aus SPD und CDU hat in der Sitzung der Lübecker Bürgerschaft überraschend eine Kehrtwende hingelegt und doch der Ausrufung des Klimanotstandes zugestimmt.

24.05.2019

Die Bürgerschaft beschließt drei neue Sporthallen. Alle Fraktionen heben die Hände dafür. Die Stadt wollte indes nur zwei Hallen.

23.05.2019