Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Radfahrer prallen zusammen – Polizei sucht Zeugen
Lokales Lübeck Radfahrer prallen zusammen – Polizei sucht Zeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 29.10.2019
Die 87-jährige Radfahrerin, die bei dem Unfall verletzt wurde, musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls. Quelle: dpa
St. Jürgen

Nach einem Unfall zwischen zwei Radfahrern in der Ratzeburger Allee am vergangenen Donnerstag sucht die Polizei Zeugen. Bei dem Unfall wurde eine Radlerin verletzt, der zweite Beteiligte gab seine Personalien nicht an und fuhr kurz darauf weiter.

Die beiden Radfahrer, ein junger Mann und eine ältere Frau, fuhren auf dem Radweg in der Ratzeburger Allee gegen 12.20 Uhr in Richtung Innenstadt. Zwischen der Gustav-Falke-Straße und der Weinbergstraße wollte der junge Mann die vorausfahrende Fahrradfahrerin überholen. Dabei berührten sich die beiden und die ältere Fahrradfahrerin stürzte. Der junge Mann half zunächst noch kurz und fuhr dann allerdings weiter, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Die 87-jährige Lübeckerin wurde mit leichten Verletzungen vorsorglich ins Krankenhaus gefahren.

Rotes Rad, Kniebandage und Nike-Rucksack

Der flüchtige Radfahrer soll etwa 20 Jahre alt und 1,75 Meter groß sein. Er hatte kurze, blonde Haare, trug eine kurze, dunkle Hose und ein ebenfalls dunkles T-Shirt. Außerdem hatte er eine blau-graue orthopädische Kniebandage um und einen dunkelfarbenen Rucksack der Marke „Nike“ auf dem Rücken. Sein Mountainbike war rot. Hinweise an die Polizeistation Blankensee unter Telefon 04 51/13 10.

Von LN

Prozess um Diebstahl in einer Seniorenwohnanlage: Der Angeklagte soll einer Heimbewohnerin Goldschmuck im Wert von 2000 Euro entwendet haben. Der Altenpfleger bestreitet die Tat. Drei Zeugen wurden gehört.

29.10.2019

Eine Arbeitsgruppe aus Lübecker Politik und Verbänden möchte die Errungenschaft der Demokratie mit einer Reihe würdigen. Sie trägt den Titel „Demokratie – ist die Heldin müde?“ Auf Initiative des ePunkts wurde fünf Veranstaltungen geplant.

29.10.2019

Helmut Wischmeyer veränderte Lübecks Wohnungswirtschaft. Dazu bekleidete er zahlreiche Ehrenämter, war Direktor der Gemeinnützigen und bekam das Verdienstkreuz. Jetzt ist er mit 84 Jahren gestorben.

29.10.2019