Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Razzia im Rocker-Milieu
Lokales Lübeck Razzia im Rocker-Milieu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 28.02.2019
Bei einer Razzia am frühen Montagmorgen suchten die Beamten des LKA nach Drogen. Quelle: dpa
St. Lorenz Nord

Weil es einen Verdacht auf Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz gab, hat ein Team der Polizei am frühen Montagmorgen gegen 6 Uhr zunächst die Wohnung eines Clubmitglieds, anschließend das Clubhaus der „Red Devils“ in der Posener Straße durchsucht. Uwe Keller, Sprecher der Landeskriminalamtes in Kiel, betont, dass der Einsatz sich nicht gegen den Motorrad-Club, sondern nur gegen ein einzelnes Mitglied gerichtet habe.

In der Wohnung und im Clubhaus, bestätigt auch Christian Braunwarth, Sprecher der Staatsanwaltschaft Lübeck, habe man weder Betäubungsmittel noch die zur Zubereitung nötigen Utensilien finden können. Die Beamten hätten lediglich ein Handy sichergestellt, dessen Daten nun ausgewertet würden.

Letzte Groß-Razzia im März 2018

Die letzte groß angelegte Razzia im Milieu fand im März vergangenen Jahres statt. Auch hier gingen die Beamten morgens um 6 Uhr zunächst in die Wohnung eines 26-jährigen Lübeckers. Hier wurden sie fündig: 5,3 Kilogramm Cannabisblüten, 500 Gramm Haschisch, gepresst als Platte, dazu zwei einsatzbereite Schusswaffen, hatten die Beamten in dem Fall gefunden. Der junge Mann wurde im Oktober zu einer Haftstrafe von fünf Jahren und drei Monaten verurteilt.

Mehr aus Lübeck

Sabine Risch