Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck A1: Unfall mit Wohnmobil nach Vollsperrung
Lokales Lübeck A1: Unfall mit Wohnmobil nach Vollsperrung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:41 01.07.2019
Die A1 ist am Montagmorgen um 9 Richtung Norden voll gesperrt worden. Quelle: Holger Kröger
Lübeck

Die Autobahn 1 Richtung Norden ist am Montag um 9 Uhr voll gesperrt worden. Der Verkehr wurde an der Abfahrt Moisling von der A1 und durch St. Lorenz Nord auf die Auffahrt Lübeck-Zentrum geführt, sagte ein Sprecher der Lübecker Polizei. In der Lübecker Innenstadt kam es zu langen Staus.

Der Grund ist ein Hitzeschaden, der am Sonntag bemerkt wurde. Wegen der hohen Temperaturen hatten sich die Betonplatten ausgedehnt und im Bereich einer Fuge übereinander geschoben. Die Experten der Autobahnmeisterei sprachen vor Ort dabei von einem sogenannten „Blow up“. Am Abend kam es zudem zu einem Unfall, bei dem ein Wohnwagen auf ein Fahrzeug der Straßenmeisterei auffuhr. Eine Frau wurde dabei leicht verletzt.

Wir berichten aktuell von der Sperrung:

  • 01.07.19 18:15
    Jetzt gibt es mehr Details zum Unfall: Drei Frauen aus Schweden sind mit ihrem Wohnmobil auf ein Fahrzeug der Straßenmeisterei aufgefahren. Eine Passagierin wurde dabei leicht verletzt.
  • 01.07.19 17:30
  • 01.07.19 17:30
  • 01.07.19 16:52
    Am Abend hat sich auf der A1 auf Höhe Moisling ein schwerer Unfall mit einem Wohnwagen und einem Straßenmeisterei-Unfall ereignet. In Kürze mehr.
  • 01.07.19 16:27
    Des Weiteren werden heute Abend noch Temperaturmessungen am frisch sanierten Asphalt vorgenommen. Die Temperatur im Asphalt muss deutlich abgekühlt sein, um ausreichend standfest zu sein, so eine Presseinformation des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr.

    Sofern sich diese Abkühlung der 25 Zentimeter dicken Asphaltschicht verzögern sollte, bleiben der rechte und der mittlere Fahrstreifen über Nacht gesperrt. Bereits morgen wird auch die linke Fahrbahn präventiv ausgebessert.
  • 01.07.19 16:22
    Am Abend die gute Nachricht für alle staugeplagten Autofahrer: Die A1 ist wieder freigegeben. Morgenfrüh soll die Fahrbahn für die Sanierung erneut einseitig gesperrt werden.
  • 01.07.19 16:21
  • 01.07.19 12:04
    Die Hitzekontrollen der Fahrbahnen im Land werden standardmäßig ab drei Tagen mit mehr als 25 Grad Celsius vorgenommen. Sie fanden bereits in der gesamten vergangenen Woche zweimal täglich statt, teilt der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr mit.
  • 01.07.19 11:43
    Wie die Polizei im Gespräch mit den LN berichtet, funktioniere die eingerichtete Umleitung durch die Lübecker Innenstadt. Die Beamten bezeichnen die aktuelle Situation als "okay".
  • 01.07.19 11:35
    Die A 1 ist in dem zurzeit voll gesperrten Bereich durchschnittlich mit 70.000 Fahrzeugen am Tag eine der am stärksten belasteten Straßen in Schleswig-Holstein. In den Sommermonaten ist das Fahrbahnmaterial starken Hitzebelastungen ausgesetzt. Das ist in den Planungen im Straßenbau einkalkuliert. Das Problem, dass die Straßenbauexperten hier vorfinden, resultiert aus den mehr als 30 Jahre alten Betonplatten. Die Fahrbahn ist bereits vorgesehen für eine sogenannte grundhafte Erneuerung. „Betonfahrbahnen sind im modernen Straßenbau in Deutschland noch immer unter Nachhaltigkeitsaspekten und Langlebigkeit als Goldstandard anzusehen. Betonplatten können gut und gerne 30 Jahre halten“, erklärt der Direktor des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr, Torsten Conradt. Andere Beläge haben in aller Regel nur eine Haltbarkeit von 15 Jahren.
  • 01.07.19 11:30
    Seit heute früh 9 Uhr arbeitet die Autobahnmeisterei Bald Oldesloe mit Hochdruck daran, die A 1 zwischen Moisling und Lübeck-Zentrum wieder flott zu kriegen, teilt der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (LBV.SH) mit. Zunächst werden heute die rechte und die mittlere Fahrspur asphaltiert. "Diese Arbeiten können aus Sicherheitsgründen nur unter Vollsperrung stattfinden", erklärt der LBV.SH. Diese dauert, wie bereits berichtet, bis zum morgigen Dienstag, 2. Juli, um 9 Uhr an.
    Morgen wird dann die linke Fahrbahn in diesem Bereich saniert. Der Verkehr fließt währenddessen dort einspurig weiter. "Aller Voraussicht nach werden morgen Abend alle Fahrbahnen für den Verkehr freigegeben", sagen die Verantwortlichen der Behörde.
  • 01.07.19 09:37
    Zur Vollsperrung der Autobahn 1 zwischen Moisling und Lübeck-Zentrum wird es heute um 13 Uhr einen Pressetermin beim Salzsilo Hamberge geben. Die eingeladenen Journalisten können sich dabei vor Ort einen Einblick von der Sanierung machen. Der Leiter der Autobahnmeisterei des Landesbetriebs für Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH), Jörg Becker, wird die Presse über den Stand der Dinge informieren.
  • 01.07.19 08:39
    Augenzeugen berichten, dass es im Bereich der Ampelanlage in Moisling zu illegalen U-Turns von Autofahrern kommt, die dadurch ein Stehen im Stau verhindern wollen. Die Polizei ist jedoch vor Ort und will ein solches Verhalten unterbinden, sagt ein Sprecher der Autobahnpolizei Scharbeutz.
  • 01.07.19 08:14
    Nach Angaben eines Autofahrers, der dort im Stau stand, benötigt man etwa 15 bis 20 Minuten, bis man von der Autobahn bei Moisling runter ist.
  • 01.07.19 07:43
    Unser Reporter Holger Kröger ist vor Ort und beobachtet die Bauarbeiten.
Tickaroo Liveblog Software

Bis zum Morgen wurde der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen an den beschädigten Fahrbahnen vorbeigeführt, es kam zu langen Staus am Sonntagabend. Die zwei beschädigten Bahnen blieben gesperrt.

Nach der Vollsperrung auf der A1 ist es zu einem Auffahrunfall gekommen. Eine Frau wurde dabei leicht verletzt.

Reparatur der Schäden erst am Montagmorgen

Die Fahrbahnschäden stellten sich für die Mitarbeiter der Autobahnmeisterei als so schwerwiegend dar, dass eine kurzfristige Ausbesserung mit Schnellteer nicht möglich war. „Der Beton muss gegossen werden und aushärten, das dauert leider so lange“, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei. Er weiß darum, wie ärgerlich so eine Sperrung Richtung Ostsee für die Menschen im Sommer ist, bat aber um Verständnis für die Maßnahme: „Wenn ein Motorrad über so eine Stelle fährt, dann kann das tödlich enden.“

Ebenfalls auf der A1 staute es sich bereits früher am Sonntag zwischen dem Kreuz Bad Schwartau und dem Kreuz Lübeck. Dort löst sich der lange Stau am Abend langsam auf. Auf der A7 kam es auch zu Hitzeschäden in der Lüneburger Heide.

Aufgrund von Hitzeschäden wurde die Autobahn 1 bei Lübeck am Sonntag vollgesperrt.

In einer früheren Version dieses Artikels war die Rede von einem „schweren Unfall“, so lautete die erste Information. Wir haben den Text entsprechend korrigiert.

Tipps: Mit diesen Spielen wird es im Stau nicht langweilig

Weitere interessante Nachrichten auf LN Online

Überfall auf Lübecker Tankstelle? Skurriler Einsatz für die Polizei

Stau auf der A1 am Sonntag: Autofahrer stehen in der prallen Sonne 

Hitzeschaden auf A1 bei Lübeck: Autobahn wird am Montag 24 Stunden voll gesperrt 

Bargteheide: Leichtsinn nach Abi-Party - 19-Jähriger schwer verletzt

„Fusion“-Festival: 28-Jähriger tot im Zelt entdeckt 

Waldbrand bei Lübtheen: Dorf ist evakuiert worden – Verdacht auf Brandstiftung 

Hamburg: 91-Jährige überfallen und gefesselt – für 20 Euro und das Ersparte ihrer Enkel

RND

Bei einem Brand in der Nacht zum Montag fällt im Lübecker Stadtteil St. Lorenz Nord der Strom. Dutzende Feuerwehrleute sind im Einsatz. Die Rauchsäule ist von weitem zu sehen.

01.07.2019

Tausende Liter Öl in einem Trafo standen in der Nacht zu Montag in Lübeck St. Lorenz Nord in Flammen. 21.000 Haushalte hatten etwa eine Stunde keinen Strom, die Stadtverwaltung musste ihre Systeme neu starten und konnte einige Stunden keinen Kundenservice anbieten.

01.07.2019

Vor 100 Jahren wurde in Weimar das Bauhaus gegründet. Es wurde eine der einflussreichsten Architekturschulen der Geschichte. Eine Spurensuche in Lübeck.

01.07.2019