Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Rockmusical „Frühlings Erwachen“ in Lübeck
Lokales Lübeck Rockmusical „Frühlings Erwachen“ in Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 12.03.2019
Gemeinnütziges Jugendprojekt: Rockmusical „Frühlings Erwachen“ Quelle: mhl
Lübeck

Der Frühling erwacht Ende März auf der Bühne des Carl-Jacob-Burckhardt-Gymnasiums mit einem selten aufgeführten Musical: Knapp 50 musikbegeisterte junge Menschen bringen unter Regie von Finn Pelikan und musikalischer Leitung von Irina Kanewski von Donnerstag, 28. März, bis Sonnabend, 30. März Frank Wedekinds emotionales RockmusicalFrühlings Erwachen“ auf die Bühne. Es wurde von Duncan Sheik und Steven Sater im Jahre 1891 komponiert. Seine Uraufführung erlebte das zu seiner Entstehungszeit umstrittene Werk erst 2006 in New York; ein Grund für die wiederholte Zensur von Wedekinds Werken war der sexuell anstößige Inhalt.

Fast 50 junge Leute zwischen 15 und 26 Jahren haben sechs Monate Probenzeit hinter sich, um das rund dreistündige Musical auf die Bühne zu bringen. Zu den Interpreten gehören Studierende der Musikhochschule Lübeck (MHL), Oberstufenschülerinnen und -Schüler, Auszubildende und Freiwillige im FSJ Kultur oder im Bundesfreiwilligendienst (Bufdi).

Das Stück, das im Deutschland des 19. Jahrhunderts spielt, setzt sich mit vielen auch heute noch gültigen Tabuthemen auseinander. Die Handlung dreht sich um das Leiden Jugendlicher, die – mit den Turbulenzen der Pubertät allein gelassen – von Autoritäten, Eltern und Gesellschaft missachtet werden.

„Die Rockmusik gibt diesen jungen Menschen endlich eine Stimme“, sagt Projektleiter Finn Pelikan, der an der MHL gerade sein FSJ Kultur absolviert. „Aus vielen zurückhaltenden Jugendlichen, die sich beim Kennenlernen-Treffen im Oktober 2018 erstmals sahen, hat sich ein selbstbewusstes Team entwickelt“, erzählt der 19-jährige Regisseur: „Einige Akteure sind bereits erfahrener, andere erleben gerade ihr Debüt auf der Bühne“.

Gemeinnütziges Jugendprojekt

Unterstützt wurde der junge Regisseur von der Dirigentin Irina Kanewski (44) und vom Projektassistenten Felix Biddell (19), die auch die bis zu fünfstimmigen Lieder mit dem Ensemble einstudierten. Unterstützung kam ebenso von Nadine Rogge, die den jungen Interpreten als professioneller Stimmcoach ihre Tipps mitgab und von Natalie Schulz, die dem 20-köpfigen Ensemble eine komplexe und ausdrucksstarke Choreografie verlieh. Das gemeinnützige Jugendprojekt in Trägerschaft des Lübecker Jugendrings konnte mithilfe verschiedener Förderer, Spender und Kooperationspartner realisiert werden.

Aufführung an drei Tagen

Die Aufführungen in der Aula des Carl-Jacob-Burckhardt-Gymnasiums (Ziegelstraße 38) finden am Donnerstag, 28. März, Freitag, 29. März sowie Sonnabend, 30. März, statt. Der Einlass mit freier Sitzplatzwahl beginnt um 18.45 Uhr, und um 19.30 geht es jeweils los. Weitere Informationen und Karten für sechs Euro (keine Ermäßigung) sind erhältlich unter www.musical-luebeck.de, beim Lübecker Jugendring sowie an der Abendkasse.

mho

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie sieht Lübeck 2040 aus? Die Bürger können die Zukunft der Hansestadt mitgestalten. Dazu reist Bausenatorin Joanna Hagen (parteilos) durch die Stadtteile. Das Ziel: 2023 steht ein großer Plan.

13.03.2019

Die Kirchengemeinde Auferstehung im Lübecker Stadtteil Marli hat einen neuen Pastor. Arne Kutsche will neue Schwerpunkte setzen: die Arbeit mit Kindern und eine enge Zusammenarbeit mit anderen Gemeinden.

13.03.2019

Auf der 10. jobmesse lübeck in der Kulturwerft Gollan am Sonnabend, 16. März (10 bis 16 Uhr) und Sonntag, 17. März (11 bis 17 Uhr) treffen engagierte Arbeitgeber und motivierte Arbeitnehmer zusammen.

13.03.2019