Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Schornsteinfeger sammeln Spenden
Lokales Lübeck Schornsteinfeger sammeln Spenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:53 29.12.2018
Markus Schmidt, Martin Seydel, Michael Pahl mit Hund „Kurt“, Curd-Patrick Hoffmann und Arne Timon (von links) sammeln Silvester mit weiteren Kollegen Spenden für den Bunten Kreis Lübeck. Die Aktion hilft kranken Kindern. Quelle: Cosima Künzel
Innenstadt

Wenn fünf Schornsteinfeger in Zunftkleidung in der Fußgängerzone stehen, dann bleiben sie nicht lange alleine. „Ach, darf ich mal kurz?“, fragt eine Dame und dreht auch schon die goldenen Knöpfe an den schwarzen Jacken. Der nächste Passant klopft den Männern auf die Schulter. Und „schnell ein Foto machen“, möchte so ungefähr jeder Dritte, der vorbeihastet.

„Das gehört dazu“, sagt Kreisobmann Martin Seydel (46) lachend, „wer Schornsteinfeger werden will, muss Menschen lieben.“ So sieht es auch Curd-Patrick Hoffmann (38). „Ich mag das, jeden Tag Kontakt mit den Kunden zu haben“, beschwört er, „wirklich!“ Außerdem sei es schön, viel an der frischen Luft zu sein. Einen Talisman brauche er da nicht mehr. „Mich macht meine Arbeit glücklich.“

„Man muss natürlich daran glauben“

Michael Pahl (59) empfindet ähnlich. Nichtsdestotrotz hat er ein vierblättriges Kleeblatt gepresst, getrocknet und in sein Portemonnaie getan. „Man muss natürlich dran glauben“, betont er, „sonst bringt das alles nichts.“ Pahl arbeitet seit 43 Jahren als Schornsteinfeger. Besonders glücklich war er am Anfang nicht. „An meinem ersten Ausbildungstag musste ich einen Heizkessel reinigen“, erinnert sich der Lübecker. „Ich trug keine Schutzbrille und meine Augen haben schrecklich gebrannt.“ Da wollte er schon wieder aufhören. Doch Mutter widersprach. „Und dann gab es mal beim Bauern ein Frühstück oder beim Konditor ein Stück Torte, und alles war wieder gut“, scherzt er.

Schornsteinfeger in der Lübecker Fußgängerzone, Breite Straße: Markus Schmidt, Curd-Patrick Hoffmann, Michael Pahl, Martin Seydel und Arne Timon (von links). Die Männer sammeln Silvester für den Bunten Kreis Lübeck, um kranken Kindern zu helfen. Quelle: Cosima Künzel

Für Markus Schmidt hat das Glück viel mit der Einstellung zu tun. „Wer positiv gestimmt ist, dem passiert eher etwas Gutes“, meint der 39-Jährige. Arne Timon (31) pflichtet ihm bei. „Ich kann mich an den kleinen Dingen erfreuen“, sagt er. Dazu fällt allen etwas ein: „Ein Treffen mit Freunden“, „Ein gutes Getränk“, „Familienausflug“. Überhaupt sei Gesundheit das Wichtigste, sagen die fünf Glücksbringer und wollen daher denen helfen, die es dringend brauchen: chronisch und schwer kranken Kindern und Jugendlichen. Zu Silvester sammeln die Schornsteinfeger mit Kollegen in der Lübecker Fußgängerzone Spenden für den Bunten Kreis Lübeck. Los geht es gegen 10 Uhr.

Hilfe für den Bunten Kreis Lübeck

Der Bunte Kreis Lübeck ist eine Nachsorgeeinrichtung der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am UKSH Campus Lübeck. Seit 2005 konnten bis heute über 600 Familien betreut werden. Begleitet werden zu früh geborene Kinder sowie Kinder mit Diabetes, onkologischen Erkrankungen, Fehlbildungen, Verbrennungen, unterschiedlichsten Stoffwechselstörungen oder Behinderungen.

Der Bunte Kreis Lübeck ist Mitglied im Bundesverband Bunter Kreis e. V. (www.bunter-kreis-deutschland.de). Der Verein organisiert, informiert, fördert und vernetzt bundesweit mehr als 80 Nachsorge-Einrichtungen. Sie alle unterstützen schwer und chronisch kranke Kinder und Jugendliche und deren Familien nach der Entlassung aus der Klinik bei der Eingliederung in den Alltag zu Hause.

Cosima Künzel

Es ist angerichtet: Am Sonnabend ab 15.30 Uhr rollt der Ball beim traditionellen Confima-Cup des FC Dornbreite – es ist die zwölfte Ausgabe des jährlichen Indoor-Highlights zum Jahresabschluss. Ein neuer Zuschauerrekord (bisher 1200) wird erwartet, wenn der Nachfolger für den 2017-Sieger NTSV Strand 08 gesucht wird.

28.12.2018

Top-Bilanz: Mehr als 1,8 Millionen Übernachtungen werden für 2018 prognostiziert – ohne Campingurlauber. Das macht ein Plus von 7,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Absoluter Gewinner ist Travemünde.

29.12.2018

Das 61. Dreikönigssingen steht unter dem Motto: „Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“. Auch in Lübeck bereiten sich Kinder auf den 6. Januar vor.

28.12.2018