Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck So ausgelassen war die Stimmung beim Oktoberfest in der MuK
Lokales Lübeck So ausgelassen war die Stimmung beim Oktoberfest in der MuK
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:38 21.09.2019
O’zapft is! Bürgermeister Jan Lindenau sticht das erste Bierfass des Lübecker Oktoberfests an. Quelle: Ulf-Kersten Neelsen
Innenstadt

Es hat schon eine gewisse Tradition. In Lederhose und Dirndl sind an diesem Wochenende bereits vierten Mal mehr als 3000 Lübecker in die MuK in Feierlaune, um beim Lübecker Oktoberfest richtig Gas zu geben. Veranstalter Mike Hasemann ist vom Lübecker Oktoberfest-Hype überwältigt.

„Am Freitag hatten wir 1200 Leute da und Samstag ist es mit 1800 Besuchern ausverkauft. Besser geht es nicht!“, freute sich Hasemann am Freitagabend. Insgesamt werden an beiden Tagen wohl über 5000 Liter Bier getrunken. Für die nötige Stimmung sorgt die Musikgruppe „Die Wilderer“ aus dem Bayrischen Wald.

So ausgelassen feierte die MuK

Echtes Wiesn-Feeling

Durch besondere Dekoration und Lichteffekte entsteht in der Rotunde der MuK echtes Bierzelt-Feeling. David und Lukas waren bereits beim Original in München. „Bis auf den nicht vorhandenen Holzfußboden kommt die Lübecker Wiesn schon der echten Münchner sehr nah“, findet David. „Es macht wirklich superviel Spaß und das Essen ist echt lecker“, ergänzt Lukas.

Gemeinsam sind sie mit Torsten und Ulrike zum Oktoberfest gekommen. Alle vier sind hellauf begeistert. „Es ist wirklich gut organisiert und mit viel Liebe zum Detail dekoriert“, findet Torsten.

Allerhand Lübecker Prominenz ist zum Oktoberfest erschienen. „Ich freue mich, dass auch die Lübecker Wirtschaft so stark vertreten ist“, lobte Mike Hasemann. Neben den Lübeck Cougars, dem VfL Lübeck-Schwartau und dem SV Eichede waren im VIP-Bereich reichlich Lübecker Firmen zu finden. Auch die Politik ließ sich das Spektakel nicht entgehen. Robert Wagner, Bürgermeister von Timmendorfer Strand feierte gemeinsam mit Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau (SPD).

Lindenau sticht erstes Fass an

Pünktlich um 19 Uhr war es dann am Freitag soweit. Lindenau stach das erste Bierfass an. Im vergangenen Jahr schaffte es der Bürgermeister mit nur einem Schlag. Ob er in diesem Jahr an den Erfolg anknüpfen konnte? Im Vorfeld zeigte sich der 40-Jährige durch erschwerte Startbedingungen skeptisch. „Der Hammer ist leider deutlich leichter als im letzten Jahr und der Hahn ist aus Plastik, aber ich werde mein Bestes geben!“, versprach der in Lederhose und Hemd gekleidete Bürgermeister.

Panne beim Bier-Anzapfen

Gespannt fieberten die Zuschauer mit, als Lindenau zum ersten Schlag ausholte. Doch es floss, trotz gutem Treffer auf den Zapfhahn, kein Bier. Auch der zweite und dritte Schlag saßen, doch das flüssige Gold wollte einfach nicht aus dem Fass kommen. Lindenau versuchte es weiter, doch es funktionierte einfach nicht.

Doch dann die Erleichterung: Der Zapfhahn war schon mit dem ersten Schlag im Fass versenkt worden, es wurde lediglich vorher vergessen, das Fass unter Druck zu setzen. Nachdem die Gaskartusche geöffnet ist, fließt auch endlich das Bier. „O’zapft is!“, ruft Lindenau aus vollem Halse. „Jetzt läuft es doch!“, freute sich der Bürgermeister im Anschluss. Seitdem er letztes Jahr das Lübecker Oktoberfest besucht hat, ist Jan Lindenau im Wiesn-Fieber. Dieses Jahr will er sogar nach München. „Ende Oktober fahre ich zum ersten Mal auf die echte Wiesn“, verriet Lindenau.

Klicken Sie hier, um alle Bilder und Texte zu den Oktoberfesten der letzten Jahre in der Lübecker MuK zu sehen.

Von Max von Schwartz

Laut, friedlich und überzeugend: Rund 6000 Menschen haben in Lübeck am Klimastreik der „Fridays for Future“-Bewegung teilgenommen. Das ist Rekord in der Hansestadt. So bunt war der Tag der Demo.

20.09.2019

Der Blumen- und Pflanzenmarkt Rahlf läutet vom 20. bis 22. September die Herbstsaison ein.

Die Behrens-Reise am 13. und 14. Dezember 2019 führt zum weltberühmten skandinavischen Lichterfest nach Malmö am Öresund – mit Genuss der Weihnachtsmärkte in Schweden und Kopenhagen sowie Passage der Öresund-Brücke.