Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck So einfach kann man Menschen mit Handicap in Lübeck helfen
Lokales Lübeck So einfach kann man Menschen mit Handicap in Lübeck helfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:50 24.12.2019
LN-Lokalchef Nick Vogler bedankt sich bei allen Spendern für „Hilfe im Advent“.
LN-Lokalchef Nick Vogler bedankt sich bei allen Spendern für „Hilfe im Advent“. Quelle: Montage: Kurt Michael Vogler
Anzeige
Lübeck

Man muss sich das vielleicht so vorstellen: Da möchte jemand sprechen, rufen, winken – und kann es nicht. Weil er keine Worte findet, keine Stimme hat, die Hände nicht heben kann.

Es gibt Menschen, denen die einfachsten Möglichkeiten zur Kommunikation versagt sind. Was muss das oft für ein Gefühl sein, wenn vieles von dem Leben, das andere haben, einfach an einem vorbeigeht, nur weil man seine Wünsche nicht äußern kann!

In Stätten wie der Marli GmbH wird Menschen mit Handicaps geholfen. Sie finden Unterstützung, Pflege, Betreuung und Hilfe auf vielfältigste Art. Und die Pflegeprofis haben es sich in einem Projekt auf die Fahnen geschrieben, im wahrsten Sinne den „Menschen eine Stimme zu geben“.

In der Adventszeit haben die Lübecker Nachrichten darüber berichtet – und fortan rollte die Spendenwelle. Jeder gespendete Euro ist ein Zeichen der Anteilnahme der Menschen in der Stadt. Und ich bin mir sicher: Das Ende der Fahnenstange ist längst nicht erreicht.

Das Spendenkonto bleibt auch im Januar noch geöffnet. Zwischen den Feiertagen um Weihnachten und Silvester bleibt oft Zeit, den Überweisungsträger, der Anfang Dezember der LN beilag, zur Bank zu bringen. Oder den heimischen PC zu starten und einfach noch eine Summe für „Hilfe im Advent“ zu überweisen.

Sicher ist, dass alle Beteiligten stolz sind auf die erreichte Summe und darüber hinaus dankbar für diese Zuwendung. Die LN werden weiter berichten, wie das Geld verwendet wurde. Und sicher wird dabei ein Wort häufig fallen, das man gar nicht oft genug sagen oder schreiben kann, das jetzt hier in Großbuchstaben am Ende diese Artikels steht und sich an alle Spender richtet:

DANKE!

Lesen Sie hier: 36 668,70 Euro für „Hilfe im Advent

Weitere Informationen zu „Hilfe im Advent“

Klicken Sie hier, um auf einer Themenseite alle Berichte zur LN-Aktion „Hilfe im Advent“ zu lesen

Leben mit Behinderungen: So meistert eine Lübecker Familie die Barrieren des Alltags (große LN-Reportage)

Der Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderung im Interview: Warum Schleswig-Holstein Nachholbedarf hat

Diese Initiativen unterstützen wir 2019 mit Ihrer Spende – in den Artikeln steht, wie Sie helfen können:

Lübeck: Die Marli GmbH hilft schwerbehinderten Menschen. Mehr Informationen zum Projekt.

Ostholstein: „Die Ostholsteiner“ helfen Menschen mit Behinderung zu mehr Selbständigkeit und Bewegungsfreiheit. Mehr Informationen zum Projekt.

Segeberg und Stormarn: Die „Lebenshilfe“ hilft Menschen mit Behinderungen, dass sie an alltäglichen Aktivitäten wie Disco oder Kegeln teilnehmen können. Mehr Informationen zum Projekt.

Herzogtum Lauenburg: In der integrativen Kindertagesstätte Heidepünktchen werden Kinder mit und ohne Handicap gemeinsam aufs Leben vorbereitet. Mehr Informationen zum Projekt.

Falls Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, geben Sie Ihren Namen und Ihre Adresse bei der Überweisung an. Bei Spenden bis 200 Euro reicht der Überweisungsbeleg als Bescheinigung.

Von Nick Vogler