Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Sommer, Sonne, Strandmusik
Lokales Lübeck Sommer, Sonne, Strandmusik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 19.06.2018
Sie machten den Anfang: Mit einer gelungenen Mischung aus Funk, Rock und Soul eröffneten „Max and Friends“ die Konzertreihe „Musik am Meer“ in Travemünde. Quelle: Fotos: Thomas Krohn
Travemünde

Es gibt eine Ausnahme: Während der Travemünder Woche wird eine Pause eingelegt. „Mit Blick auf die großen Pötte bietet ,Musik am Meer‘ leise, emotionale, stimmungsvolle und mitreißende Livemusik sowie eine unvergleichlich schöne Location“, verspricht der Veranstalter, Lübeck und Travemünde Marketing (LTM).

Zum Auftakt der Konzertreihe begeisterte gestern am frühen Abend bei strahlendem Sonnenschein die Combo „Max and Friends“ an den Strandterrassen mehr als 500 Besucher. Von Beginn an legten sich die Musiker um Bandleader Max Kraft mächtig ins Zeug, sprühten nur so vor Spielfreude und verstanden es, die Besucher mit einem klasse dargebotenen Mix aus Jazz, Rock und Soul mitzureißen. Sängerin Myra Maud, die schon als Vokalistin mit Quincy Jones und Jan Delay auf Tour war und bei Marius Müller-Westernhagen auch das Piano spielt, bot eine tolle Performance und animierte die Zuhörer zum Mitklatschen.

„Wir sind Discogänger der 70er Jahre, das ist unsere Musik. Die Band kennen wir vom Duckstein-Festival“, freuten sich die Lübecker Anke (68) und Jürgen (72) Pettersen. Auch Ninia Bensch (29) zeigte sich bester Laune: „Ich war schon ein paar Mal in Travemünde bei ,Musik am Meer‘ dabei. Das Wetter ist super, die Band ist klasse – was will man mehr?“ Manfred Zölck (76) war mit dem Drahtesel aus der Hansestadt ins lübsche Seebad gekommen. „Es ist gut, dass hier so etwas stattfindet“, sagte der Lübecker.

Wer es etwas ruhiger haben möchte und eher an Literatur interessiert ist, hat ebenfalls bis September immer donnerstags um 17 Uhr Gelegenheit, bei der LTM- ranstaltungsreihe „Lesungen im Park“

einem Autoren zuzuhören. Auf dem Programm im Godewindpark stehen jede Menge Fantasie und Abenteuer, Maritimes, spannende Krimigeschichten und echte Travemünder Originale. Den Anfang auf der schattigen Rasenfläche an der Westseite der Fußgängerbrücke macht am 21. Juni die Hamburger Autorin Anke Gebert, die aus ihrem Küsten-Krimi „Sturz in den Tod“ liest. Der Eintritt ist ebenso wie bei „Musik am Meer“ kostenlos. Sitzgelegenheiten stehen zur Verfügung, Speisen und Getränke können mitgebracht werden.

Bei Regenwetter finden die Lesungen in der Fusion-Bar des Arosa Resorts statt.

Das Programm

„Musik am Meer“:

26. Juni: Rudolf Steiner Orchester (Klassik)

3. Juli: Dominik Hartz (Soul, Blues)

10. Juli Kerygold: (Pop, Irish Folk)

7. August: Max and Friends (Pop, Rock, Soul)

14. August: Julian Lebender (Pop, Folk)

21. August: Ella Eliza (R&B, Cover)

28. August: Jonte Friedrichsen (Soul, Blues) 4. September: Tramper (Rock)

11. September: Jugendsinfonieorchester Ahrensburg (Klassik)

„Lesungen im Park":

21. Juni: Anke Gebert („Sturz in den Tod“)

28. Juni: Eva Almstädt („Ostseerache“)

5. Juli: Guido Bleil („Quallenpest in Travemünde“)

12. Juli: Klaus Spieldenner („Schuppen 10“)

9. August: Lena Johannson („Villa Sanddorn“)

16. August: Anke Messerle („Das falsche Tabu“)

18. August: Jobst Schlennstedt („Lübsche Wut“)

23. August: Sylvia Lott („Die Inselgärtnerin“)

30. August: Jürgen Vogler („Der Marquis von Lübeck“)

6. September: Oliver Lück („Europa Bunt“)

13. September: Derek Meister („Blutebbe“)

Thomas Krohn