Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Sondersitzung für Ikea: Bürgerschaft muss nachsitzen
Lokales Lübeck Sondersitzung für Ikea: Bürgerschaft muss nachsitzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:15 04.11.2011
So soll das frühere Areal von Villeroy & Boch im Sommer 2013 aussehen: Ikea will dort eines großes Einkaufsparadies realisieren. Grafik: Ikea Quelle: Ikea
Lübeck

Jetzt ist am 15. Dezember überraschend eine Sondersitzung der Bürgerschaft anberaumt worden, damit der schwedische Möbel-Riese noch 2011 Baurecht in Dänischburg erhält. Denn zur November-Sitzung – der letzten Bürgerschaft in diesem Jahr – schafft es die Bauverwaltung nicht, die Papiere zum Satzungsbeschluss des Bebauungsplanes fertig zu machen.

Ikea hätte man mit anderer Priorität verfolgen müssen“, ärgert sich CDU-Fraktionschef Andreas Zander. Er kann es nicht fassen, dass die Bauverwaltung solch ein wichtiges 120-Millionen-Euro-Projekt verzögert. Andererseits hätten die Mitarbeiter dort offenbar Zeit, sich um die freie Sicht auf Lübeck zu kümmern, die angeblich durch einen Windpark in Stockelsdorf behindert werde, wettert Zander. „Da muss der Bürgermeister Ikea zur Chefsache machen.“ Auch Oliver Dedow, Fraktionschef der BfL, schüttelt den Kopf. „Ich verstehe nicht, warum die Stadt Ikea überhaupt schon so lange warten lässt.“ Er sieht das Problem darin, dass „die Verwaltung offenbar nicht so gut strukturiert ist“. Auch Zander schlägt in diese Kerbe. „Ein Investor braucht einen Ansprechpartner, der sich um alles kümmert.“

Gegen einen extra Termin im Dezember haben weder Zander noch Dedow etwas („Ich mache alles, was Ikea unterstützt“, so der BfL-Mann), irritiert sind aber beide, weil sie von der Sondersitzung noch nichts wussten. Die überrascht auch SPD-Fraktionschef Peter Reinhardt. Er reagiert aber launig: „Wenn das so wichtig ist, dann sind wir bereit.“ Seine Fraktion sei immer dabei, wenn es um Ansiedlung und Arbeitsplätze gehe, setzt er leutselig hinzu. Grünen-Fraktionschef Hans-Jürgen Schubert sieht den neuen Termin ebenfalls gelassen: „Wir hatten schon öfter Sondersitzungen im Dezember.“ Es gebe viele Dinge, die noch eingearbeitet werden müssten, so Schubert. So würde beispielsweise ein Naturschutzverein darauf drängen, dass das geplante Café an der Trave nahe dem Naturschutzgebiet auf Stelzen gebaut werden solle.

Das deckt sich mit der Darstellung von Bausenator Franz-Peter Boden (SPD). Weil es immer wieder Änderungen am Projekt gegeben hätte und dazu alle Betroffenen gefragt werden müssten, sei die November-Sitzung nicht mehr zu schaffen gewesen.„Wir müssen die Abwägung jetzt fertig machen, müssen uns aber an Fristen halten“, so der Bausenator. Bürgermeister Bernd Saxe (SPD) macht Druck: „Die Sache ist eilbedürftig.“ Deshalb wolle die Stadt nicht „bis zur Sitzung im Januar oder Februar warten“. Das hätte Ikea wohl auch nicht begrüßt, denn die Schweden wollen möglichst bald Baurecht haben. Sprecherin Simone Settergren: „Wir wollen das in diesem Jahr über die Bühne bringen.“ Aber es laufe alles nach Plan.

Der Möbel-Riese hat die Eröffnung bereits auf Sommer 2013 verschoben. Auf dem 258 000 Quadratmeter großen Areal ist ein Möbelhaus, ein Einkaufszentrum mit dem „House of living“ von Villeroy & Boch und ein Baumarkt geplant.

Josephine von Zastrow

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

– Paukenschlag beim Lübecker Drägerwerk: Nicht die sehr guten Quartalszahlen standen gestern im Mittelpunkt, sondern gleich zwei überraschende Personalien. Carla Kriwet (40), Vorstandsmitglied für Vertrieb und Marketing, verlässt das Unternehmen zum Jahresende – nach nur zwölf Monaten bei Dräger.

04.11.2011

Im Stadion des VfB Lübeck hat es gebrannt. Dabei wurde niemand verletzt.

04.11.2011

LN-Redakteur Helge von Schwartz hat sein Auto verkauft - und schlägt sich jetzt zu Fuß, auf dem Fahrrad oder gelegentlich mit einem Leihwagen durchs Leben. An dieser Stelle berichtet er regelmäßig von seinen Erlebnissen.

04.11.2011