Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Spaß statt WM-Frust: Firmen kickern für den guten Zweck
Lokales Lübeck Spaß statt WM-Frust: Firmen kickern für den guten Zweck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 29.06.2018
St. Lorenz Nord

Von wegen WM-Blues nach der deutschen Niederlage: Am Donnerstagabend stieg das Fußball-Fieber an den Kickertischen. Da wurde gelacht und gejubelt, Siege gefeiert und Niederlagen sportlich genommen. Erfahrenere versenkten die Bälle im Gegensatz zur DFB-Elf reihenweise im Tor und die Anfänger setzten immer mal wieder das berühmt-berüchtigte, aber eigentlich verbotene Kurbeln ein. Da es keinen Videobeweis gab, blieb es aber meist bei einer liebevollen Ermahnung durch die Profis ...

Anlässlich des Fußballfestes organisierten die Lübecker Nachrichten in Zusammenarbeit mit dem gemeinnützigen Verein „So viel Freude“ das Kunden-Event. Das Autohaus Hugo Pfohe stellte die Räumlichkeiten zur Verfügung und die Kraftfahrzeuge wurden durch orange-schwarze Kickertische ersetzt.

„Wir nutzen die Freude, die das Kickern macht, um Kindern, denen es nicht gut geht, mit den gespendeten Tischen eine Freude zu machen“, sagte Engelbert Diegmann, Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins „So viel Freude“. Wenn die Kinder erkranken, breche ihnen das gesamte Spielumfeld weg. „Wir hoffen, dass den kleinen Patienten durch die Spende ein bisschen Normalität zurückgegeben wird“, so Diegmann.

Im Frühjahr 2017 wurde der Verein ins Leben gerufen, um den Tischfußball in die Spielzimmer von Kinderkliniken und Rehabilitationseinrichtungen zu bringen. Mittlerweile wurden über 150 Kickertische an Kinderkrankenhäuser deutschlandweit sowie Soldaten der Bundeswehr, die in Krisengebieten wie Mali und Afghanistan stationiert sind, verschenkt.

Unter den 32 Teams, die mit jeweils vier Personen spielten, waren neben Lübecker Unternehmen die Spieler des VfB Lübeck sowie vier Mitglieder der deutschen Jugend-Nationalmannschaft im Tischfußball vor Ort. „Eine Menge an Firmen und Teams kommen in einer guten Stimmung hier zusammen“, sagte Rüdiger Kruppa, Leiter Marketing und Anzeigen der LN.

Vernetzung ist das Stichwort. StoreBest, Euroimmun, IHK, AOK, Hugo Pfohe, die Lübecker Nachrichten und viele weitere Unternehmen seien mit Mannschaften an dem Turnier beteiligt, berichtete Kruppa.

„Helfen und spielen wurde bei der Veranstaltung wunderbar miteinander vereint“, sagte auch Thomas Werdin, Geschäftsführer der Hanse-Residenz. Der wohltätige Gedanke und das Spenden der Kickertische an Kinder in Not stand bei der Veranstaltung im Vordergrund. Gestern wurden die acht stabilen Kickertische mit einem Wert von etwa 6100 Euro dann auch feierlich übergeben. Die Freude bei den Einrichtungen, die mit traumatisierten Kindern arbeiten, war groß. Tische erhielten das Ronald McDonald Haus, die Wohngruppe für seelisch verletzte Kinder, die Wohngruppe Kinderwege, die Musikgruppe in Lübeck, das Haus Gothmund, die Mutter- und Kind-Fachklinik in Großenbrode sowie das Haus St. Josef in Bad Oldesloe.

Von Fabian Boerger

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein halbes Schuljahr haben die Kinder aus der Schreibwerkstatt der Dom-Schule kleine Texte geschrieben und in einem Buch zusammengefasst. Jetzt haben sie ihre „Geschichten aus der Schreibwerkstatt“ der Buchhandlung Hugendubel zum Verkauf übergeben.

29.06.2018

Die Kulturakademie der Vorwerker Diakonie veranstaltet dieses Wochenende zum ersten Mal ihr Superkunst-Festival im Bürgerpark an der Triftstraße. Dort treten am Sonnabend von 15 bis 22 und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr insgesamt neun Bands vor Open- Air-Kulisse auf.

29.06.2018

Im Bereich der Untertrave beginnen am Montag, 9. Juli, großflächige Asphaltierungsarbeiten. Daher muss die Zufahrt zur Innenstadt über die Drehbrücke voll gesperrt werden. Der Verkehr wird entsprechend umgeleitet, die Umleitungsstrecken werden ausgeschildert.

29.06.2018