Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck 6300 Euro für Lübecker Schwimmsport
Lokales Lübeck 6300 Euro für Lübecker Schwimmsport
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 14.03.2019
Rund 100 Aktive waren beim Sponsorenschwimmen im Sportbad St. Lorenz dabei Quelle: hfr
St. Lorenz Nord

Aufgeregte kleine und große Schwimmer hatten sich am Abend zum Sponsorenschwimmen im Sportbad an der Ziegelstraße versammelt. Einige hatten ihre Sponsoren, häufig Familienmitglieder, gleich noch zum Anfeuern dabei. Die jüngsten Teilnehmer waren gerade einmal fünf Jahre alt. Für manch einen war es das erste Mal, eine halbe Stunde ohne Unterbrechung zu schwimmen. Die Geschwindigkeit spielte dabei eine untergeordnete Rolle.

Holger Bull, Vorsitzender des Kreisschwimmverbandes, eröffnete die Veranstaltung und überreichte auch gleich die erste großzügige Spende. Dann gab er das Startkommando, und betriebsame Ruhe kehrte vorübergehend in der Halle ein.

Ehrung für verdienten Schwimmer

Anschließend musste Lars dann direkt ins Wasser springen und mit den älteren Teilnehmern und den Kindern aus den Leistungsabteilungen eine ganze Stunde lang seine Bahnen ziehen. „Die Kleinen wie die Großen haben ihre Aufgabe hervorragend erledigt“, lobte Dirk Brune, Vorsitzender des Fördervereins. „Wir sind sehr zufrieden mit der Einsatzfreudigkeit aller Teilnehmer.“

Förderung für schwimmerischen Nachwuchs

Rund 6300 Euro haben die Aktiven erschwommen. Dies ist möglich geworden durch zahlreiche private Sponsoren. Aber auch namhafte Firmen wie Decathlon oder die Druckerei Hinzke unterstützten das Event großzügig. Dirk Brune bedankt sich ausdrücklich bei allen Spendern: „So können wir den Lübecker Schwimmsport und auch die schwimmerische Nachwuchsarbeit weiterhin fördern.“

Die Veranstalter hoffen, dass es der Stadt Lübeck weiter ein Anliegen sein wird, den Schwimmsportlern eine adäquate Halle für die Wassergewöhnung, für das Schwimmenlernen und für das sportliche Leistungstraining zur Verfügung zu stellen.

LN

Am 22. Februar wurde eine Person tot aus der Trave geborgen. Nach rechtsmedizinischer Untersuchung steht nun fest, dass es sich um den gesuchten Vermissten aus Lübeck handelt.

14.03.2019

Einen lauten Knall haben Anwohner im Lübecker Stadtteil St. Jürgen in der Nacht auf Donnerstag aus einer Commerzbank-Filiale gehört. Die Ursache: Unbekannte haben einen Geldautomaten gesprengt.

14.03.2019

Das Team des Buchwald Pflanzencenters heißt alle Gartenfreunde vom 16. bis 24. März zum Auftakt in die Saison willkommen

14.03.2019