Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Stammzellen-Spender für Ben gefunden
Lokales Lübeck Stammzellen-Spender für Ben gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:19 11.01.2019
Sein junges Leben kann mit einer Stammzellenspende gerettet werden: Ben aus Greiz in Thüringen. Quelle: NKR
Lübeck/Greiz

Gute Nachricht aus dem thüringischen Greiz: Für den jungen Sportler Ben, der schwer an myeloischer Leukämie erkrankt ist, wurde ein genetischer Zwilling gefunden. Das heißt: Bens Leben kann über eine Stammzellenspende gerettet werden.

Das teilt Susanne Biesterfeldt mit, die mit Petra Bakautzki und Team am 11. November in Travemünde und einen Tag später in der der Hypnosepraxis von Mischa Jelen in Lübeck knapp 150 Speicheltests vorgenommen hatte.

Ob der Spender oder die Spenderin unter denjenigen war, die sich in Lübeck und Travemünde hatten testen lassen, ist nicht bekannt. „Der Spender wird generell nicht genannt“, sagt Biesterfeldt. Europaweit war nach einem potenziellen Stammzellen-Spender für Ben gesucht worden. Allein das Netzwerk im Norden habe bis jetzt 4585 Speicheltests an das NKR (Norddeutsches Knochenmark- und Stammzellspender-Register) gesandt.

Und am Mittwoch kam die frohe Botschaft, dass ein passender Spender für Ben gefunden wurde. „Wir möchten uns ganz ausdrücklich bei allen Spendern sowohl für ihre Speichelproben als auch für ihre finanzielle Unterstützung bedanken“, sagt Biesterfeldt. „Dabei ist die finanzielle Unterstützung nach wie vor notwendig, da eine Typisierung allein 35 Euro kostet und sich das NKR Hannover ausschließlich über Spenden finanziert.“ Näheres unter https://www.nkr-hannover.de/.

Sabine Risch

Wie viele Mutige springen am 20. Januar ins kalte Wasser? Der Förderverein Altstadtbad Krähenteich nimmt noch Wetteinsätze entgegen.

11.01.2019

Das Team ist von sechs auf vier Mediziner geschrumpft. Jetzt werden dringend Ärzte im Ruhestand gesucht, die sich ehrenamtlich engagieren. 700 Hilfesuchende pro Jahr sind darauf angewiesen.

11.01.2019
Lübeck Polizei bittet um Mithilfe - 32-jähriger Lübecker wird vermisst

Von Ajass A. fehlt seit Silvester jede Spur. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

14.03.2019