Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Streifenwagen in Leitplanke: Polizisten bei Einsatzfahrt auf A1 verletzt
Lokales Lübeck Streifenwagen in Leitplanke: Polizisten bei Einsatzfahrt auf A1 verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:41 13.07.2019
Vermutlich aufgrund Aquaplaning kracht ein Sreifenwagen in eine Leitplanke auf der A1. Quelle: MOPICS
Lübeck/Parkplatz Melmshöhe

Gegen 17:20 Uhr ist es auf der Autobahn 1 auf Höhe des Parkplatzes Melmshöhe in Fahrtrichtung Lübeck zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Allein beteiligt daran war ein Streifenwagen des Polizei des Autobahn- und Bezirksreviers Bad Oldesloe.

Besonders tragisch: Die Streifenwagenbesatzung war selbst mit Sonderrechten auf dem Weg zu einem Unfall in Höhe der Raststätte Trave. Nach ersten Angaben der Polizei hat der Fahrer des Streifenwagens vermutlich aufgrund von Aquaplaning die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und ist ins Schleudern geraten. Dabei ist er, sowohl frontal als auch seitlich hinten, in die Mittelleitplanke gekracht.

Zwei Beamte leicht verletzt

Die beiden 40 und 42 Jahre alten Beamten wurden bei dem Unfall leicht verletzt und jeweils mit einem Rettungswagen zur weiteren Untersuchung und Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Freiwillige Feuerwehr Bad Oldesloe wurde ebenfalls zur Unfallstelle gerufen, musste aber nicht tätig werden, da die verletzten Beamten nicht befreit werden mussten.

Vermutlich aufgrund Aquaplaning kracht ein Streifenwagen der Autobahnpolizei in eine Leitplanke. Zwei Beamte werden verletzt.

Der völlig zerstörte Streifenwagen wurde durch ein Abschleppunternehmen in Begleitung der Feuerwehr auf das Gelände des Polizei-Autobahnreviers gebracht. Dort haben die Kameraden der Feuerwehr geholfen die Ausstattung des Streifenwagens aus dem Fahrzeug zu entladen und haben es stromlos geschalten.

A1 auf eine Fahrbahn verengt

Während des Einsatzes wurde der Verkehr von drei Fahrspuren auf eine verengt und auf dem Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt. Der Unfall, zu dem die Beamten eigentlich auf dem Weg waren, zeigt große Parallelen zu dem des Streifenwagens. Auch hier verlor der Fahrer eines Pkw, vermutlich aufgrund von Aquaplaning die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet ins Schleudern. Ebenfalls ist er mit seinem Fahrzeug in die Leitplanke gekracht, wobei der Pkw derart beschädigt wurde, dass er, wie der Streifenwagen, als Totalschaden gilt. Bei diesem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt.

MOPICS

Vollbremsung mit Linienbus in Lübeck: Ein Rentner (89) nimmt dem Bus die Vorfahrt. Vier Fahrgäste werden bei dem Unfall leicht verletzt. Die Travemünder Landstraße war während des Einsatzes gesperrt.

13.07.2019

Gefahr am Seelandkai: Aus einem Fass ist eine zunächst unbekannte Flüssigkeit ausgelaufen. 30 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Sie trugen Chemikalien-Schutzkleidung und fanden heraus, was es war.

13.07.2019

Sie haben es geschafft: Die Absolventen der Universität zu Lübeck haben in St. Petri ihre Abschlüsse gefeiert. 264 Staatsexamen, Masterabschlüsse und Promotionen wurden abgelegt. So war die Feier.

13.07.2019