Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck TH Lübeck verabschiedet 400 Absolventen
Lokales Lübeck TH Lübeck verabschiedet 400 Absolventen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 25.01.2019
Graduierungsfeier des Wintersemesters der Technischen Hochschule in der Petrikirche
Graduierungsfeier des Wintersemesters der Technischen Hochschule in der Petrikirche Quelle: Ulf-Kersten Neelsen
Anzeige
Innenstadt

Volle Reihen in St. Petri. Nicht nur der Kirchenraum ist besetzt, auch im Chorbereich steht Stuhl an Stuhl. Kein Wunder: Von den über 400 Absolventen aus über 30 nationalen und internationalen Bachelor- und Masterstudiengängen der vier Fachbereiche der Technischen Hochschule (TH) Lübeck haben sich 149 für die Graduierungsfeier angemeldet. Sie wollen ihre Abschlusszeugnisse direkt aus der Hand von TH-Präsidentin Dr. Muriel Kim Helbig bekommen. Vor ihnen sitzen an die 400 Gäste, darunter stolze Eltern und Freunde sowie Vertreter aus Wirtschaft und Politik.

„Dies ist Ihr Moment“

„Gehen Sie mit Zuversicht voran, entdecken und gestalten Sie die Welt“, gibt Pastor Bernd Schwarze, Hausherr von St. Petri, in seiner Begrüßungsrede den jungen Absolventen mit auf den Weg. Auch für Dr. Muriel Kim Helbig ist es ein besonderer Moment. „Ich hoffe, das hört sich gut an: Absolventin, Bachelor und Master. Die Wörter klingen zwar hart, sollten aber Musik sein in Ihren Ohren. Dies ist Ihr Moment.“ Helbig bedankt sich für das Vertrauen in die TH und betont die Möglichkeit, gebührenfrei studieren zu können. „Ein Blick in andere Länder zeigt, dass das nicht selbstverständlich ist.“ Auch die guten Aussichten, die ein Abschluss der TH Lübeck bedeutet, haben in ihren Augen einen großen Stellenwert. „Bei uns ist Bildung Ländersache. Aber die Welt dahinter ist grenzenlos“, sagt Helbig.

Auszeichnung für außergewöhnliche Leistungen

Neben den Abschlusszeugnissen wurden auch noch die außergewöhnlichen Leistungen einzelner Studierender ausgezeichnet. So prämierte die Friedrich Schütt und Sohn Baugesellschaft vier Absolventen für drei Arbeiten mit jeweils 800 Euro. Neben Finn-Hendrik Witt und Yvonne Eisele wurden auch Olivia Anna Pabian und Henning Ukena für ihr gemeinsames Projekt ausgezeichnet. „Die Nachricht, dass wir gewonnen haben, war eine schöne Weihnachtsüberraschung“, erzählt Olivia Anna Pabian. Die 27-jährige Hamburgerin und der 32-jährige Auricher Ukena haben bereits im Sommer ihren Abschluss gemacht und wollen nun beruflich durchstarten. „Momentan bin ich noch selbstständig, aber ab Sommer geht es in eine Festanstellung“, freut sich Ukena. Er ist froh, sich für die Hansestadt als Studienort entschieden zu haben. „Ich hatte mehrere Unis zur Auswahl, Lübeck hatte aber den besten Schwerpunkt“, sagt Ukena.

Prämiert wurden auch Adrian Rudloff und Aarushi Chopra. Sie bekamen den mit 500 Euro dotierten Ferchau-Preis, der an die zwei besten Absolventen aus dem Bereich Maschinenbau und Elektrotechnik vergeben wird.

Majka Gerke

25.01.2019
25.01.2019