Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Auf Entdeckungsreise gehen
Lokales Lübeck Auf Entdeckungsreise gehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:49 06.09.2018
Anzeige
Lübeck

36 denkmalgeschützte Orte sowie thematische Rundgänge und ein Abendvortrag werden am Sonntag, 9.September, zum „Tag des offenen Denkmals“ geboten. Das Thema ist diesmal „Entdecken, was uns verbindet“.

2 Zöllnerhaus, Große Burgstraße 5: Burgtor mit ehemaligem Zöllnerhaus und historischem Stadtturm – Geöffnet: 11 bis 14 Uhr, Führungen nach Bedarf; 3 Burgkloster zu Lübeck, Hinter der Burg 6: Errichtet nach der Schlacht von Bornhöved als Maria-Magdalenen-Kloster – Geöffnet: 10 bis 18 Uhr, Führungen jeweils um 11, 13 sowie 15 Uhr, zusätzliches Angebot um 12 und 13 Uhr mit Führungen durch Ausstellung zum Stadtjubiläum (Zugang: Hinter der Burg 6); 4 Wohnhaus, Große Burgstraße 53: Im Kern mittelalterliches Dielenhaus aus der Zeit um 1300, mit Umbaumaßnahmen im Barock und Klassizismus, momentan in der Sanierung – Geöffnet: 11 bis 14 Uhr, Führungen nach Bedarf; 5 Hoghehus, Koberg 2: Ehemals als traufständiges romanisches Saalgeschosshaus errichtet – Geöffnet: 11 bis 18 Uhr, Führungen jeweils um 12, 14 sowie 17 Uhr durch Christopher Hoseit; 6 Heiligen-Geist-Hospital, Koberg 9: Sanierung des Dachwerks und Thema „Hospitalbewegungen in Nordeuropa“ – Führungen jeweils um 10, 11 und 12 Uhr durch Florian Scharfe; 7 Pilgerherberge, Große Gröpelgrube 8: Pilgerhalle aus dem Jahr 1365 mit bauzeitlichen Wandmalereien – Geöffnet: 11 bis 14 Uhr, Führung um 12 Uhr sowie auf Nachfrage vor Ort; 8 St. Jakobi, Jakobikirchhof: Präsentation der Einblattdrucke mit Erläuterungen durch die Restauratorinnen Viola Meradi und Stephanie Schipper – Geöffnet:12 bis 17.30 Uhr, Erläuterungen vor Ort von 14 bis 17 Uhr; 9 Dielenhaus „Die Brücke“, Engelsgrube 47: Mittelalterliches Dielenhaus mit Renaissancegiebel, im Inneren Wand- und Deckenmalereien, großer Innenhof, alte Spindeltreppe – Geöffnet: 11 bis 16 Uhr, Führungen nach Bedarf; 10 Denkmalgeschütztes Haus, Engelswisch 14: Traufenhaus, 1585 aus zwei Buden/Gebäuden entstanden, diverse Umgestaltungen, momentan in der Sanierungsphase – Geöffnet: 11 bis 16 Uhr, Führungen nach Bedarf; 11 Denkmalgeschütztes Haus, Schwönekenquerstraße 22: Mittelalterlicher Getreidespeicher, 1473 umgebaut, Veränderungen im 17. bis 19. Jahrhundert – Geöffnet zu den stündlichen Führungen durch die Eigentümer zwischen 11 und 18 Uhr; 12 Historischer Speicher, Fischergrube 83: 1754 im Auftrag von Matthias Kröger von Stadtbaumeister J. A. Soherr mit repräsentativer Fassade errichtet, im Moment Sanierung und Umbau zu einem „boarding-house“ – Geöffnet: 12 bis 15 Uhr; 13 Reformierte Kirche, Königstraße 18: Klassizistische Saalkirche von 1824 bis 1826 mit halbkreisförmigem Emporensaal – Geöffnet: 12 bis 17 Uhr, Führungen nach Bedarf; 14 Katharinenkirche, Königstraße/Ecke Glockengießerstraße: Kirche des ehemaligen Franziskanerklosters, Bettelordenskirche der Hochgotik, Westfassade mit Terrakottafiguren von Ernst Barlach und Gerhard Marcks, „Auferweckung des Lazarus“ von Jacopo Tintoretto – Geöffnet: 12 bis 16 Uhr; 15 Ganghaus, Hundestraße 83, Schillings-Hof 2-3: Sanierung von Ganghäusern mit Ausstattung des 16. Jahrhunderts – Geöffnet: 10 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr, Führungen jeweils um 10 Uhr sowie um 14 Uhr; 16 Gewerblicher Betrieb, Fleischhauerstraße 75: Zweigeschossiges traufständiges Haus, im Kern 16. Jahrhundert, wird gerade saniert – Geöffnet: 14 bis 18 Uhr; 17 Marienkirche, Marienkirchhof: Hochgotische Backsteinkathedrale, – Geöffnet: 11.30 bis 18 Uhr, Führungen jeweils 12 Uhr und 15 Uhr mit Turm- und Gewölbeführung mit begrenzter Teilnehmerzahl, 12 Uhr und 14 Uhr Erklärungen zu den Sanierungsmaßnahmen am Nordkapellenfries durch Jochen Rosehr; 18 Ulrich-Gabler-Haus, Schüsselbuden 6: Café Ulrich’s im Keller aus dem 13. Jahrhundert, Infozentrum zu Archäologie und Stadtplanung Lübecks, Originalfunde aus dem Gründungsviertel, Kaffee und Kuchen – Geöffnet: 10 bis 18 Uhr; 19 Agape-Haus Kaufmannshaus, Mengstraße 62: Klassizistische Putzfassade und Attika, Flügelbau aus dem 18. Jahrhundert, Kaffee und Kuchen zum Verweilen, Vortrag zum Thema Babyklappe nach Bedarf – Geöffnet 12 bis 18 Uhr, Führungen nach Bedarf; 20 Finder’s Haus, An der Untertrave 96: Traufständiges Fachwerkhaus aus dem 16. Jahrhundert – Geöffnet: 10 bis 18 Uhr, stündliche Führungen; 21 Wohn- und Geschäftshaus, Hüxstraße 36: Baujahr 1804, Beginn der Sanierung – Geöffnet: 11 bis 12 Uhr, Einführung um 11 Uhr durch Justus Deecke; 22 Denkmalgeschütztes Haus, Wahmstraße 69: Holländische Decke mit Malerei – Geöffnet: 11 bis 17 Uhr; 23 St. Aegidien, Aegidienstraße 75: Mittelalterliche Kirche – Geöffnet: 11.30 bis 16 Uhr, Führung um 14 Uhr durch Pastor Thomas Baltrock; 24 Beginenkonvent, St.-Annen-Straße 3: Wohnen im ehemaligen Beginenkonvent, Wandmalereien mit Heiligenfiguren aus dem 14. Jahrhundert – Geöffnet: 14 bis 16 Uhr; 25 Logenhaus, St.-Annen-Straße 2: 1861 von der Loge zum Füllhorn erworben und umgebaut – Geöffnet: 10 bis 16 Uhr, Führungen nach Bedarf; 26 Synagoge, St.-Annen-Straße 13: Bau von 1879, im Jahr 1938 verwüstet und ab 1939 zum Ritterhof umgebaut, seit 1945 wieder Synagoge, zurzeit Sanierung – Geöffnet: 12 bis 16 Uhr, Führungen nach Bedarf; 27 St. Johannes Kücknitz, Kirchplatz 6: Im Reform- beziehungsweise Heimatschutzstil entworfene und 1910 fertig gestellte Kirche – Geöffnet: 11.30 bis 16 Uhr, Kirchenführungen 11.30 und 14 Uhr, Turmbesteigung um 12.30 und 15 Uhr, 13.30 Uhr Orgelmusik; 28 Fischerkirche St. Andreas Schlutup, Schlutuper Kirchstraße 12: 1425 neue Kapelle in Schlutup erwähnt, Kirchenschiff mit den Maßen einer Hansekogge – Geöffnet: 12 bis 18 Uhr, Führungen: 12, 13 und 14 Uhr durch Ernst-Otto Reimann; 29 Villa Linde (Standesamt), Ratzeburger Allee 16: Ehemaliges klassizistisches Landhaus – Geöffnet: von 11 bis 13 Uhr, Führungen nach Bedarf; 30 Villa Brahms, Brahms-Institut der Musikhochschule Lübeck, Jerusalemsberg 4: Hervorragendes Beispiel des norddeutsch-dänischen Klassizismus – Geöffnet: 14 bis 18 Uhr, Führungen um 14 sowie 17 Uhr durch Dr. Fabian Bergener; 31 Art-Deco Villa, Herderstraße 14: Villa von 1901 im historischen Viertel „vor dem Mühlentor“ – Geöffnet: 15 bis 17 Uhr; 32 St.-Jürgen-Kapelle, Ratzeburger Allee 21-23: Erläuterungen zum Thema „Von der Siechenkapelle zur Gemeindekirche“ – Geöffnet: 11 bis 16 Uhr, Führungen zu jeder halben und vollen Stunde;   33 Wegekapelle Klein Grönau, Hauptstraße 70 – Geöffnet: 9.30 bis 18 Uhr Programm auf dem Kirchplatz, Führungen nach Bedarf; 34 Nördliche Wallhalbinsel, Schuppen D: Projekt der Jugendbauhütte mit der Rekonstruktion eines Holzkellers aus Lübecks Gründungszeit – Geöffnet: 11 bis 16 Uhr; 35 Villa Wilda, St.-Jürgen-Ring 33: Erdgeschoss mit Halle und Treppenhaus – Geöffnet: 11 bis 14 Uhr, Führungen nach Bedarf; 36 Bunker „Engelsburg“, Töpferweg 45: Der Bunker wurde als Luftschutzgebäude 1942 in Anlehnung an die „Engelsburg“ in Rom erbaut – Führungen um 11.30, 12, 12.30, 13, 13.30 und 14 Uhr durch Regina Fischer und Björn Ruschepaul; 37 Spaziergang „Historische Portale“: Rundgang mit Monika Schedel zu drei historischen Portalen in der Lübecker Altstadt – Treffpunkt: Portal im Domkirchhof um 14 Uhr;   38 Spaziergang „Hafen“: Rundgang mit Prof. Rolf Hammel-Kiesow, Motto „Hanse und Handel. Vom Hafen bis zum Dielenhaus“ – Treffpunkt Schuppen 6, Kopfseite, An der Untertrave, jeweils um 14 und 15.30 Uhr; 39 Spaziergang „Lübecks Keller“: Rundgang durch ausgewählte mittelalterliche Keller mit Jens-Christian Holst – Beginn: 13 Uhr (Achtung: Anmeldung nötig unter Telefon 04 51/122-48 12 heute von 16 bis 18 Uhr oder morgen zwischen 10 und 12 Uhr. Treffpunkt wird bei Anmeldung bekanntgegeben); 40 Spaziergang „Entdecken, was alte und neue Architektur verbindet“: Rundgang über die Altstadtinsel mit Klaus Brendle – Beginn: 10 Uhr, Treffpunkt am Fuß der Domtürme (Achtung: Anmeldung nötig Donnerstag unter Telefon 04 51/ 122-48 12 von 16 bis 18 Uhr oder Freitag zwischen 10 und 12 Uhr); 41 Abendvortrag von Manfred Finke: Thema „Die 100 Töchter von St. Marien“ – Ort: Reformierte Kirche, Königstraße 18, Beginn um 17.30 Uhr;  42 Dielenhaus (Berkentienhaus), Mengstraße 31: Dielenhaus von 1612, Innenausstattung von Renaissance bis Biedermeier – Geöffnet: 11 bis 17 Uhr.

Anzeige

Michael Hollinde

06.09.2018
06.09.2018