Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Parkplatz Leuchtenfeld wird nicht saniert
Lokales Lübeck Parkplatz Leuchtenfeld wird nicht saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 08.05.2019
Große Pfützen gehören zum Standardbild des Parkplatzes am Leuchtenfeld. Quelle: Thomas Krohn
Travemünde

So könne sich ein Seebad seinen motorisierten Gästen doch nicht präsentieren, sagt der baupolitische Sprecher der Unabhängigen, Frank Müller-Horn. Im vergangenen Winter habe er die Tiefe der Schlaglöcher auf dem Parkplatz Leuchtenfeld gemessen. Müller-Horn: „Die Mulden sind zum Teil über 20 Zentimeter tief gewesen.“ Die Verkehrssicherheit sei nicht mehr gegeben. Müller-Horn: „Der Parkplatz ist nicht nur ein Gefahrenbereich für die Nutzer, sondern auch ein Schandfleck für das Seebad.“

Wasser kann nicht versickern

Wenn es regnet, würden die Pfützen in den Mulden stehen, weil das Wasser wegen des verdichteten Bodens nicht versickern könne. Wenn es trocken ist, komme es auf dem Platz zu erheblicher Staubentwicklung. Beleuchtung, Markierungen würden fehlen, monieren die Unabhängigen, und die Parkgebühren seien mit vier Euro pro Tag für die zentrale Lage eigentlich zu niedrig. Angemessene Gebühren könnten aber nur genommen werden, wenn der Parkplatz mit 750 Stellplätzen einigermaßen wieder hergerichtet würde.

Platz ist verkehrssicher

Das sollte die Stadt zur anstehende Saison in Angriff nehmen, forderten die Unabhängigen. Sie bissen im Bauausschuss und bei der Verwaltung auf Granit. „Der Platz ist verkehrssicher“, versicherte Jens Johannsen, Leiter der Straßenverkehrsbehörde. Allerdings sei Füllmaterial für die Mulden und Löcher nicht immer sofort verfügbar. Für die kommende Saison sei der Platz aber wieder hergestellt worden.

Kein Geld für Parkplatz mehr

Müller-Horn ist überzeugt, „dass das Leuchtenfeld in vier Wochen nicht mehr verkehrssicher ist.“ SPD, CDU, Grüne und GAL dagegen wollen kein Geld mehr für einen Parkplatz mehr ausgeben, weil das Leuchtenfeld ohnehin in einer Landschaftspark umgestaltet werden soll. Müller-Horn: „Das kann noch Jahre dauern.“ Christopher Lötsch (CDU), Vorsitzender des Bauausschusses: „Die Verwaltung sollte endlich eine vernünftige Planung für das Leuchtenfeld vorlegen.“

Kai Dordowsky

Das Gesundheitsamt der Hansestadt Lübeck ist wieder voll leistungsfähig. 2019 fallen keine Schuleingangsuntersuchungen aus. Die finanzielle Zulage der Stadt zeigt Wirkung.

08.05.2019

Zum Konzerterlebnis „Tiefenrausch“ lädt der Studierendenabend der MHL ein – Freitagabend geht es um Klima und Wasser – Das Brahms-Festival kann auch politisch

07.05.2019

Seit über 50 Jahren gibt es das Eiscafé „Venezia“ in Kücknitz. Es ist das letzte feste Eiscafé im Stadtteil. Jetzt bietet es die Inhaberin zum Verkauf an und hofft auf einen Interessenten, der die Tradition weiterführt.

07.05.2019