Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Rotspon-Cup: Heinold erklärt, wie sie Lindenau geschlagen hat
Lokales Lübeck Rotspon-Cup: Heinold erklärt, wie sie Lindenau geschlagen hat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:01 25.07.2019
Die Siegertrophäe im Arm: Finanzministerin Monika Heinold hält die Sechs-Liter-Flasche Lübecker Rotspon, Bürgermeister Jan Lindenau trägt die 1,5-Liter-Flasche des Zweitplatzierten. Quelle: Wolfgang Maxwitat
Travemünde

Der 16. Rotspon-Cup geht nach Kiel: Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinold nutzte ihren Ausflug nach Travemünde zu einem eindrucksvollen Sieg im Segelwettbewerb gegen Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau. Heinold legte mit ihrer Crew auf der „Trivia“ einen Blitzstart hin und gewann die erste Fahrt mit großem Vorsprung. Durchgang zwei ging deutlich an Lindenau und Team auf der „Cintra“, aber in der dritten und letzten Wettfahrt in der Travemündung hatte er keine Chance. Allerdings fuhr in der entscheidenden Rennphase das Ausflugsschiff „Marittima“ durch die Regattastrecke und behinderte womöglich die Segler.

Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) hat den 16. Rotspon-Cup auf der Travemünder Woche gegen Bürgermeister Jan Lindenau klar gewonnen. Wir zeigen die schönsten Bilder des Wettkampfs.

Lindenau zeigte sich als fairer Verlierer

Heinold zeigte sich nach dem Sieg überglücklich: „Ich hatte ein großartiges Team“, sagte sie, nachdem sie die Sechs-Liter-Flasche Rotspon in Empfang genommen, aber wieder abgestellt hatte. „Wir waren sehr ehrgeizig, und deshalb hat’s dann geklappt, den Sieg einzufahren.“ Lindenau bekam eine 1,5-Liter-Trostflasche Rotspon. Er zeigte sich als fairer Verlierer und beglückwünschte Heinold, versuchte aber auch, aus der Niederlage Kapital zu schlagen: „Wer gewinnt, gibt einen aus. Ich habe der Finanzministerin Heinold eine Liste mit Projekten gegeben, für die wir in Lübeck Unterstützung wünschen.“

Heinold will die Sechs-Liter-Flasche mit Freunden teilen

Dafür erhielt Lindenau spontan Applaus der Zuschauer auf der Überseebrücke, die in der Mehrzahl aus Lübeck stammten. Die Siegerin lächelte, gab aber öffentlich keine Zusagen. Freizeit-Seglerin Heinold („Da bin ich aber nur der Smutje!“) will die große Rotweinflasche mit Freunden teilen, die sie auf ihre Terrasse einlädt: „Es ist ja bestes Grillwetter.“

Traditionell gehen die Kontrahenten mit zwei historischen Zwölfer-Yachten ins Rennen, die von den Eignern zur Verfügung gestellt werden. Die „Trivia“ und die „Cintra“ werden von erfahrenen Crews gesegelt. Gesponsert wird der Wettbewerb von der Volksbank Lübeck. Mit an Bord der etwa zwanzig Meter langen Boote waren erstmals auch mehrere Sportler mit Handicap, darunter zwei erfolgreiche Paralympics-Teilnehmer: Schwimmerin Kirsten Bruhn und Segler Heiko Kröger. „Die waren voll ins Team integriert“, sagte Lindenau, „das hat denen auch sehr viel Spaß gemacht.“ Heinold: „Wir haben gemerkt, dass wir alle an Bord brauchten und jeder nach seiner Kraft und nach seinem Können Verantwortung getragen hat.“

„Die ,Marittima’ kam doch ziemlich dicht durch unser Renngebiet“

Angesprochen auf den dritten Durchgang, sprach Lindenau noch die Behinderungen durch das Ausflugsschiff an: „Die ,Marittima’ kam doch ziemlich dicht in unser Renngebiet, da mussten wir ein paar Mal ausweichen.“ Schon während des Rennens hatte es am Ufer besorgte Blicke und empörte Rufe gegeben, als sich Segler und Motorschiff gefährlich nahe kamen. Hat Lindenau das den Sieg gekostet? „Nein“, sagte der Gastgeber und Bürgermeister fair, „das glaube ich nicht.“

Nach Gaschke die zweite Frau, die den Rotspon-Cup gewinnt

Heinold ist die zweite Frau, die im Bürgermeisterrennen um die große Rotspon-Flasche gesiegt hat. 2013 gewann die damalige Kieler Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke (SPD) gegen Lindenaus Vorgänger Bernd Saxe. Dieser hatte die Rotspon-Regatta 2004 ins Leben gerufen. Das Rennen soll an den Ursprung der Travemünder Woche vor 130 Jahren erinnern: Damals, im Sommer 1889, segelten zwei Hamburger Kaufleute vor Travemünde um eine Flasche Rotwein.

Die wichtigsten LN-Artikel zur Travemünder Woche

Verfolgen Sie unseren LIVE-Ticker:Unsere Reporter sind zehn Tage lang für Sie vor Ort

Wie gut kennen Sie die TW? Beim Quiz mitmachen und Hansapark-Karten gewinnen!

THW-Taufe: Die schönsten Bilder der lustigen Taufe für THW-Einsatzleiter

Ist es wirklich die 130. Travemünder Woche? Ein historischer Rückblick

Abkühlung auf der TW –die schönsten Bilder

So frech sind die Möwen in Travemünde

Wie weit kommt eine Familie mit 50 Euro auf der TW? Wir machen den Test

Rotspon-Cup: Heinold erklärt, wie sie Lindenau geschlagen hat

So fischt das Müllsammel-Schiff „Seekuh“ Plastik aus der Trave

United Four rocken die Festivalbühne

Maultaschen und TW-Tassen – das ist neu auf der Travemünder Woche

Spektakulär: Drohnenbilder vom Gewitter über der Travemünder Woche

Turbulente Langstrecke mit UnwetterDer Segelbericht vom Samstagabend

Rettungswesten der Segler auf der TW – Diese Firma aus dem Norden rettet Leben

Sonnenschein und gute Stimmung –die schönsten Bilder vom Eröffnungsabend

Vorfreude auf die 130. Travemünder Wocheworauf sich die Besucher am meisten freuen

Sie wollen beim Segeln mitreden? Alle TW-Seglerklassen im Überblick

„Heißt Flagge“ – so war die Eröffnung mit Jan Lindenau

Plastikgeschirr und Feuerwerk –so klimafreundlich ist die Travemünder Woche

Parkplätze und Zugfahrplan: So kommen Sie zur Travemünder Woche 2019

Klimanotstand in Lübeck: Gibt es einen Feuerwerks-Stopp zur Travemünder Woche?

130. Travemünder Woche: 1300 Segler aus 15 Nationen am Start

Buntes Programm zur Travemünder Woche 2019: Workshops, Talk und Live-Musik: Das ist los im Medienzelt

Wir sammeln alle LN-Berichte zur Travemünder Woche (auch der letzten Jahre) auf einer Themenseite

Lars Fetköter

An der Drehbrücke wird gebaut. Die neue Wassertreppe wird seit Anfang des Jahres errichtet. Sie soll noch in diesem Sommer fertig werden.

24.07.2019

Die Possehlbrücke wird dichtgemacht – für zwei Wochen. Es ist nicht die einzige Sperrung in Lübeck: Auch auf den Ausweich-Routen wird es eng. Wir zeigen Ihnen Lübecks Problemstellen.

25.07.2019

Schon wieder Ärger am Lübecker Krähenteich: Bei einer Drogenkontrolle hat ein 38-jähriger mutmaßlicher Drogenkonsument heftigen Widerstand gegen Polizisten geleistet. Die Beamten mussten Pfefferspray einsetzen, um den Mann zu überwältigen.

24.07.2019