Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Trotz Pyro und Flaschenwürfen: Polizei zieht positives Fazit nach DFB-Pokal-Spiel
Lokales Lübeck Trotz Pyro und Flaschenwürfen: Polizei zieht positives Fazit nach DFB-Pokal-Spiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:54 11.08.2019
Eindrücke rund um das Spiel VfB Lübeck gegen FC St. Pauli. Quelle: Holger Kröger
Lübeck

Die Pokal-Partie zwischen dem VfB Lübeck und dem FC St. Pauli ist mit Spannung erwartet worden – auch weil zwei rivalisierende Fangruppen aufeinandertrafen. Am Sonntagabend zog die Polizei Bilanz von ihrem Einsatz bei dem Risikospiel. „Aus Sicht der Polizei verlief das Geschehen rund um das Spiel weitestgehend ruhig“, sagte ein Polizeisprecher.

Rund 11.000 Zuschauer verfolgten das Fußballspiel auf der ausverkauften Lübecker Lohmühle, unter ihnen etwa 2000 Fans der Gäste aus Hamburg. Die Kicker aus Hamburg gewannen das Spiel im Elfmeterschießen mit 7:6.

Klicken Sie hier, um Fotos rund um das Pokalspiel zwischen dem VfB Lübeck und dem FC St. Pauli zu sehen.

Fanmarsch vom Holstentor zur Lohmühle

Im Vorfeld des Spiels nahmen knapp 400 Fans des VfB Lübeck an einem Fanmarsch vom Holstentor in Richtung Stadion teil. Dabei wurde in geringer Menge Pyrotechnik gezündet. An der Schwartauer Allee versuchten einige Anhänger in Richtung der St. Pauli Fans zu gelangen. Diese waren zur selben Zeit ebenfalls unter Polizeibegleitung zu Fuß vom Hauptbahnhof unterwegs in Richtung Lohmühle und zündeten vereinzelt Pyrotechnik.

Mehr zum Thema: Lesen Sie hier unseren Liveticker rund um das Pokalspiel

Während des Fanmarsches kam es laut Polizeisprecher zu Flaschenwürfen auf Einsatzkräfte der Polizei durch VfB-Fans. Verletzt wurde niemand. Ein Aufeinandertreffen der rivalisierenden Fangruppierungen wurde von der Polizei verhindert.

Platzverweise am Hauptbahnhof

Vor dem Anpfiff und zu Beginn der ersten und zweiten Halbzeit zündeten sowohl Gäste- als auch Heimfans verstärkt Pyrotechnik im Stadion. Nach Spielende wurden die Anhänger des FC St. Pauli von der Polizei in Richtung Hauptbahnhof begleitet.

Nach dem Spiel versuchten einige VfB-Anhänger am Hauptbahnhof Lübeck zu den St. Pauli-Fans vorzudringen. In diesem Zusammenhang erteilte die Polizei 15 Platzverweise.

Von jad/RND

Am Dom in der Lübecker Innenstadt ist am Sonntag ein großer Ast auf ein Auto gefallen. Warum sich der Ast gelöst hat, ist noch unklar. Der Bereich ist abgesperrt.

11.08.2019

Pokal-Krimi auf der Lohmühle. Nach einem packenden Spiel zwischen dem VfB Lübeck und dem FC St. Pauli sind die Fans und Spieler der Grün-Weißen enttäuscht. Wir zeigen Eindrücke rund um das Spiel.

12.08.2019

Es war bereits mehrfach zu Gast in Travemünde, zuletzt Anfang Juni. Jetzt hat das Kreuzfahrtschiff „Braemar“ erneut am Ostpreußenkai angelegt. Lange bleibt es aber nicht.

11.08.2019