Umweltschützer pflanzen 100 neue Bäume im Lübecker Stadtwald
Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Umweltschützer pflanzen 100 neue Bäume im Lübecker Stadtwald
Lokales Lübeck Umweltschützer pflanzen 100 neue Bäume im Lübecker Stadtwald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 08.02.2020
Spatenstich für ein besseres Klima: Kai Neumann (v. l.), Revierleiter vom Stadtwald Waldhusen, Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau (SPD) und Stefan Eichhorst von der Initiative #GemeinsamBuddeln pflanzen ein.
Spatenstich für ein besseres Klima: Kai Neumann (v. l.), Revierleiter vom Stadtwald Waldhusen, Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau (SPD) und Stefan Eichhorst von der Initiative #GemeinsamBuddeln pflanzen ein. Quelle: Katrin Diederichs
Anzeige
Kücknitz

Nur ein paar Spatenstiche sind es, dann ist der erste Setzling im Waldboden. Unter dem Motto „Lübeck buddelt“ lud die Initiative #GemeinsamBuddeln am Sonnabend zum zweiten Mal zur großen Baumpflanzaktion in den Lübecker Stadtwald. Bereits im Dezember hatten die Initiatoren die knapp einen Hektar große Waldfläche nahe dem Forsthaus Waldhusen mit 50 Jungbäumen bepflanzt. „Dieses Mal sind es 100 Stück, darunter Rotbuchen, Bergahorn und Stileichen“, sagt Kai Neumann. Der Revierleiter des Stadtwaldes Waldhusen betreut die Aufforst-Aktion. „Ziel ist ein unaufgeräumter Mischwald, in dem sich die Natur frei entfalten kann.“

Sechs Euro pro Baum

Das Geld für die Aktion sammelte die Initiative #GemeinsamBuddeln, an der auch der Verein Fairvereinen beteiligt ist, über Spenden. Ein Baum kostet um die sechs Euro, mehrere Pflanzaktionen pro Jahr sollen dem Wald zukünftig eine Starthilfe zur besseren Regeneration geben. „Damit wollen wir die Leute auch animieren, ihren eigenen Bezug zur Natur neu zu überdenken“, sagt Initiator Stefan Eichhorst (32). Auch das Pflanzen selbst sei bereits ein wertvolles Naturerlebnis – und eine CO2-bindende Lösung, um dem Klimawandel entgegenzuwirken.

Eine Million Bäume für Lübeck

Insgesamt eine Million Bäume sollen in den kommenden Jahren in Lübeck und Umgebung gepflanzt werden, um das Klima zu verbessern. Für dieses Jahr stellt die Bürgerschaft dafür 250 000 Euro zur Verfügung. Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau (SPD) setzte dafür am Sonnabend mit kräftigen Spatenstichen schon einmal ein Zeichen. „Diese Aktion ist zehn Mal praktischer als sechs Stunden Diskussion in der Bürgerschaft“, lobte Lindenau das Engagement der Anwesenden. „Sie macht praktisch erlebbar, wie wir Naturschutz aktiv angehen können.“

Welche weiteren Flächen zukünftig mit Setzlingen und Jungbäumen bestückt werden sollen, steht noch nicht fest. „Der Plan ist, im Herbst etwa 50 Hektar aufzuforsten“, sagt Kai Neumann. Langfristig solle der Wald sich aber auch ohne Fremdeinwirkung weiterentwickeln.

Lesen Sie auch:

Von Katrin Diederichs

08.02.2020
08.02.2020
Neues Miet-Konzept aus den Niederlanden - Fahrrad im Monats-Abo: Swapfiets kommt nach Lübeck
08.02.2020