Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Unabhängige: Wo bleibt das neue Denken?
Lokales Lübeck Unabhängige: Wo bleibt das neue Denken?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 25.03.2019
Galerist Heinrich Heissing (v.l.) sowie die Politiker Detlev Stolzenberg und Frank Müller-Horn demonstrieren mit einem Zollstock, wie eng die Mengstraße ist. Quelle: Kai Dordowsky
Innenstadt

„Der alte Planungstrott geht weiter“, kritisieren Detlev Stolzenberg und Frank Müller-Horn von den Unabhängigen eine Verwaltungsvorlage zur Neugestaltung der Mengstraße. Gerade erst habe die Verwaltung den neuen Rahmenplan Innenstadt vorgestellt, der Fußgängern und Radfahrern künftig deutlichen Vorrang vor Autos in der Innenstadt einräumt. Doch bei der Neugestaltung der Mengstraße sei davon nichts zu spüren. Baupolitiker Müller-Horn: „Hier weht der Geist der alten Planungsideologie.“

Der Hauptausschuss soll am Dienstag grünes Licht für die 500 000 Euro teure Baumaßnahme geben. Die Entsorgungsbetriebe (EBL) erneuern in der Altstadt-Straße die Kanalisation, auch andere Leitungen werden angefasst. Die Stadt will im Anschluss daran die Oberflächen von Fahrbahn und Gehwegen neu gestalten – mit geschnittenem Granitpflaster. Das erhöht den Komfort für Radfahrer. Ein Bordstein wird abgesenkt auf rund drei Zentimeter, weil schon heute große Fahrzeuge auf den Gehweg ausweichen. Weiterhin wird die Straßenbeleuchtung erneuert. Die Neugestaltung von der Untertrave bis zur Blocksquerstraße erfolgt in zwei Abschnitten 2019 und 2020.

Heinrich Heissing betreibt eine Galerie in der Mengstraße und fordert, dass die historische Straße komplett autofrei wird. Quelle: HL

Die Fahrbahn soll weiterhin 4,50 Meter breit sein und die Parkplätze auf der einen Straßenseite bleiben ebenfalls. Genau daran stören sich die Unabhängigen. Frank Müller-Horn: „Die Hälfte der Parkplätze müsste raus.“ Der Baupolitiker fordert deutlich mehr Fahrradbügel statt Stellplätze und Anwohnerparkplätze an der Untertrave. Galerist Heinrich Heissing fordert von der Stadt mehr Mut: „Die Mengstraße muss komplett autofrei werden.“

Bausenatorin Joanna Hagen (parteilos): „Am einseitigen Parken wird zumindest derzeit festgehalten.“ In jedem Fall werde es weiterhin Lieferverkehr geben. Eine Anordnung als Spielstraße werde von der Straßenverkehrsbehörde abgelehnt.

Kai Dordowsky

Hunderte Gäste haben am Sonnabend die 45. Frühlingsgala im Travemünder Maritim Strandhotel gefeiert. Bettina Huber-Beuss, Inhaberin der ausrichtenden Tanzsschule, hatte die Stars der RTL-Show „Let’s Dance“, Renata und Valentin Lusin, verpflichtet.

25.03.2019

Das Deutsche Rotes Kreuz hat in Lübeck in der MuK sein 150-jähriges Jubiläum gefeiert. Zu dem Festakt kamen knapp 400 Gäste. Der Lübecker Verband ist weltweit einer der ältesten.

25.03.2019

Nachdem es am Sonntagnachmittag zu einem verheerenden Brand in einem Kleingartenverein in Buntekuh kam, hat die Polizei nun Spuren in den Ruinen gesichert. Möglicherweise führte unsachgemäßes Grillen zum Abbrennen der vier Gebäude.

25.03.2019