Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Unbekannte demonstrieren in Lübeck für Hambacher Forst
Lokales Lübeck Unbekannte demonstrieren in Lübeck für Hambacher Forst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:23 27.10.2018
Am Lübecker Holstentorplatz haben Unbekannte gegen die Räumung und Rodung des Hambacher Forstes protestiert.
Am Lübecker Holstentorplatz haben Unbekannte gegen die Räumung und Rodung des Hambacher Forstes protestiert. Quelle: Holger Kröger
Anzeige
Lübeck

Für Spaziergänger und Autofahrer in Lübeck war es am Sonnabendmorgen ein ungewohntes Bild am Holstentor. Unbekannte hatten ausgestopfte Puppen an Bäume geklebt und eine Holzbaracke errichtet. Damit wollen sie gegen die Rodung des Hambacher Forsts in Nordrhein-Westfalen demonstrieren. Am Sonnabend findet am Braunkohletagebau Hambach eine große Demonstration unter dem Motto „Ende Gelände“ statt. Im Vorfeld besetzten acht Aktivisten einen Bagger im Braunkohletagebau.

Das Aktionsbündnis Ende Gelände will am Wochenende den Braunkohleabbau im Rheinischen Revier mit Blockaden lahmlegen. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort. Sie rechnete mit Blockaden von Baggern, Bandanlagen und Schienen.

Unbekannte haben am Holstentorplatz in Lübeck gegen die Rodung des Hambacher Forsts protestiert.

Rund 3000 Teilnehmer bei Solidaritätsdemo

Derweil versammelten sich zum Start der Solidaritäts-Demo der Umweltverbände nach Angaben des Kampagnennetzwerks Campact bis zu 3000 Teilnehmer am Braunkohletagebau Hambach und damit weniger als erwartet. Angemeldet waren bis zu 5000 Teilnehmer. Sie wollen zu einem verlassenen Tagebaudorf in der Nähe der Tagebaukante ziehen. Zur Abschlusskundgebung werden auch Aktivisten von Ende Gelände erwartet.

jad/RND

Lübeck Talkrunde mit Gabriele Hiller-Ohm - Kein Plastik-Meer!
27.10.2018