Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Urlaubsstimmung trotz Regenwetter
Lokales Lübeck Urlaubsstimmung trotz Regenwetter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:20 24.07.2017
Hannah (13) und Henrik (18) sind mit ihren Eltern Katja und Uwe Schwan für ein paar Tage aus Nordrhein-Westfalen an die Küste gekommen – wie jedes Jahr. „Faszinierend wie groß das hier inzwischen alles gworden ist“, sagt Katja Schwan. Der Regen trübt die Laune der Familie nicht. Quelle: Fotos: Nina Gottschalk
Travemünde

Olli Schmidt, Roland Hoepfner und Holger Kopmann stehen unter einem tropfenden Zeltdach, blicken auf die vorüberfahrenden Schiffe und erinnern sich an eine Travemünder Woche vor sechs oder sieben Jahren. „Damals hatten wir ein Mordsgewitter, es war total Druck in der Luft, Katamarane sind umgekippt und Zelte mussten geräumt werden“, sagt Schmidt. „Und trotzdem war die Stimmung bombig“, ergänzt Hoepfner. „Leute, die einander noch nie gesehen hatten, standen dicht gedrängt unter Schirmen und machten Witze.“ So ähnlich sei es auch heute – nass, aber mit entspannter Atmosphäre.

Graue Wolken, bunte Schirme, nasse Füße – und fröhliche Besucher auf der Travemünder Woche.

Unter dem nächsten Unterstand stehen Katja und Uwe Schwan mit ihrer Tochter Hannah (13). Eigentlich sind sie zu viert unterwegs, doch dem Kleeblatt ist der 18-jährige Sohn Henrik abhanden gekommen. Die Drei nehmen es gelassen. „Er wird schon wieder auftauchen, wahrscheinlich ist er irgendwo hängengeblieben.“

Und tatsächlich, kurze Zeit später leuchtet Henriks rote Jacke den Eltern entgegen. Die Familie aus Wuppertal macht seit 16 Jahren jeden Sommer Urlaub an der Ostsee – und die TW ist „Pflicht“. „Das ist hier alles so groß geworden in den vergangenen Jahren“, sagt Katja SchwanAm Ende des Meilenbummels steht jedes Mal ein Stück Kuchen bei Niederegger auf dem Programm.

Auch Magdalena Schröder (19) und ihr Freund Felix Nentwig (21) machen Ferien an der Küste. Das Paar aus dem Sauerland ist am Freitag bei schönstem Wetter in Travemünde angekommen und überlegt sich nun Schlechtwetter-Alternativen für die kommenden Urlaubstage. „Wir fahren vielleicht mal in die Therme nach Scharbeutz“, sagt Felix Nentwig. Da könne man einen Regentag gut aushalten.

Wenn sich die Sonne wieder zeigt, möchte seine Freundin gern einen Spaziergang am Wasser nach Timmendorfer Strand unternehmen. Wetter hin oder her, die Laune lassen sich die zwei Verliebten von den grauen Wolken nicht vermiesen. Darauf einen Kuss.

Direkt an der Promenade passen Silvia und Bernd Winterstein auf, dass ihre beiden Jungs Leon (9) und Noah (11) vor lauter Begeisterung über die großen Schiffe, die vorüberziehen, nicht ins Wasser purzeln. „Was die wohl geladen haben?“, fragt Noah, als er das riesige Fährschiff betrachtet. „Und wo sie wohl hinfahren?“, will Leon wissen.

Das wissen die Eltern auch nicht so genau. Aber Schiffe gucken, das muss bei jedem Besuch in Travemünde sein, wo der Familienvater aufgewachsen ist. Inzwischen wohnt die Familie aber in Österreich, der Heimat seiner Frau. „Wir sind begeisterte Ostseefahrer“, sagt sie. Ihre Söhne winken den von der Regatta hereinkommenden Segelbooten fröhlich zu, die „Passat“ liegt gegenüber am Ufer. „Das Flair ist hier einfach besonders“, sagt Winterstein. Zwei Wochen Ferien haben die Kinder noch. Eine Woche verbringen sie in Travemünde, eine Woche in Dänemark.

Nina Gottschalk

Es ist die 29. Konzertreise der 40 Sänger.

24.07.2017

Am 8. Oktober gehen auch Kinder der Kita Kerckringstraße beim „Marathon“ an den Start.

24.07.2017

Wieder klagen Schülerinnen darüber, dass die Stadt ihre Anträge nicht bearbeitet.

24.07.2017