Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Verein Sprungtuch ausgezeichnet
Lokales Lübeck Verein Sprungtuch ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 28.02.2013
Von Cosima Künzel
Karola Krause (v.l.), Elisa Brügmann, Carlotta Giustozzi freuen sich mit Peter Delius und Kristin Alheit über die Preise. Quelle: Künzel
Anzeige
Lübeck

Zum ersten Mal ist in der Hansestadt der Lübecker Nachbarschaftspreis des Vereins Bürgerkraftwerk vergeben worden. Schleswig-Holsteins Sozialministerin Kristin Alheit (SPD) zeichnete im Rathaus vor rund 50 Gästen auch einen Lübecker Verein aus: Elisa Brügmann von Sprungtuch nahm für das Projekt „Grün für alle — Interkulturelle Bielefeldt-Gärten“ den zweiten Preis (1500 Euro) entgegen.

Erstplatziert (2500 Euro) ist der Senioren-Computer-Club Berlin, vertreten durch Karola Krause, und der dritte Preis (1000 Euro) geht an das Projekt „Resourceful Cities“, vertreten durch Carlotta Giustozzi von der Humboldt-Universität Berlin. Insgesamt haben sich 15 Projekte und Gruppen aus ganz Deutschland beworben. Möglich wurde die Auslobung des Preises durch die zweckgebundene Spende eines anonymen Lübeckers.

Anzeige

Nach Begrüßung durch Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer und einem Vortrag von Professorin Tine Stein (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel) hob Peter Delius die Bedeutung von „vernetzter Nachbarschaft“ hervor. „Dies ist ein Thema, an dem sich in Zukunft die Bewohnbarkeit der Städte misst. Die Fliehkraft der Globalisierung braucht Anker“, sagte der Vereinsvorsitzende und bezeichnete die Hansestadt als „hier bestens aufgestellt“. Delius: „Vernetzte Nachbarschaft könnte zu einem nachhaltigen Standortvorteil für Lübeck werden.“

Nach Angaben von Delius will der 2009 gegründete Verein soziales und bürgerschaftliche Engagement fördern und wird dabei von vielen Lübecker Organisationen, sozialen Einrichtungen und Bürgern getragen. Herzstück des Bürgerkraftwerkes sei die Agentur ePunkt als „professionell geführte Anlaufstelle zur Vermittlung, Begleitung und Qualifizierung von Ehrenamt“ in Lübeck. In zwei Jahren soll der Nachbarschaftspreis erneut vergeben werden.

Anzeige