Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Viele Halteverbote, aber zusätzliche Buslinien
Lokales Lübeck Viele Halteverbote, aber zusätzliche Buslinien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 18.07.2013
Anzeige
Travemünde

Während der Travemünder Woche, die heute startet, müssen sich die Autofahrer erneut auf zahlreiche Halteverbote einstellen. Die Straßenverkehrsbehörde weist darauf hin, dass bis zum 29. Juli Maßnahmen getroffen werden, die Staus vermeiden sollen. Aus Sicherheitsgründen werden daher in zahlreichen Straßen Halteverbote aufgestellt. Außerdem wird die Kaiserallee zwischen Bertlingstraße und Backbord in Fahrtrichtung Backbord zur Einbahnstraße.

Da insbesondere am Wochenende und beim Abschlussfeuerwerk (Sonntag, 28. Juli, 22.45 Uhr) mit einem hohen Besucheraufkommen zu rechnen ist, werden die Gäste gebeten, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Die LVG und der Stadtverkehr Lübeck verstärken die Buslinien 30, 31, 33 und 40. Im Abendverkehr wird der Fahrplan der Linie 31 täglich um zusätzliche Fahrten um 0.10 und um 1.10 Uhr ab Travemünde Strandbahnhof in Richtung Lübeck Zob verlängert. Freitags und sonnabends wird eine zusätzliche Abfahrtzeit um 2 Uhr angeboten — ab Lübeck Zob gelten um 1.10 und 2.10 Uhr weitere Fahrtzeiten. In Richtung Scharbeutz fahren die Busse während der Travemünder Woche zusätzlich um 22 und 24 Uhr.

Anzeige

Wer dennoch mit dem Auto anreist, wird gebeten, außerhalb des Zentrums zu parken — empfohlen wird der Parkplatz „Am Dreilingsberg“. Reisende mit einem Schwerbehinderten-Parkausweis finden in der Straße „Am Kurgarten“, „Am Leuchtenfeld“ und auf dem Platz „Am Leuchtturm“ eine Möglichkeit, ihr Auto abzustellen.

• Infos:

www.stadtverkehr-luebeck.de

LN