Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Weihnachtsmarkt: Polizei warnt vor Rosenverkäufern
Lokales Lübeck Weihnachtsmarkt: Polizei warnt vor Rosenverkäufern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 04.12.2015
Innenstadt

Die ersten zwei Wochen des Weihnachtsmarktes sind fast geschafft, die Polizei zieht eine kleine Zwischenbilanz. Demnach sei das Treiben relativ ruhig, es gab bislang sechs Anzeigen wegen Taschendiebstählen. Laut Behördensprecherin Anett Dittmer seien alle Abschnitte des Weihnachtsmarktes von dem Problem betroffen. Wegen zu exzessiven Punschgenusses sei jedoch bisher niemand negativ in Erscheinung getreten. Dittmer: „Sachverhalte mit stark auffällig alkoholisierten Personen haben wir nicht festgestellt.“ Allerdings warnen die Beamten ausdrücklich vor sogenannten Rosenverkäufern. Die offenbar aus Osteuropa stammenden Menschen würden zunächst so tun, als würden sie die Blumen verschenken — greift jemand zu, wollen die Betrüger doch Geld sehen.

„Hierbei werden die Opfer oftmals bedrängt, und es kommt zu Diebstählen“, so Dittmer. Darüber hinaus wurden einem Mann bei einer der Rosen-Betrügereien 50 Euro aus dem Portemonnaie gestohlen.

pah

LN

Bürgermeister ehrt 37 Mitarbeiter zum Dienstjubiläum.

04.12.2015

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) belegt mit seinen Standorten in Kiel und Lübeck sowie dem Zentrum für Integrative Psychiatrie (ZIP) in der aktuellen ...

04.12.2015

An acht Lübecker Schulen lernen kürzlich eingewanderte Kinder Deutsch — bald auch auf dem Volksfestplatz.

04.12.2015