Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Wendelborn-Stiftung gehört zu Top-Ten in Lübeck
Lokales Lübeck Wendelborn-Stiftung gehört zu Top-Ten in Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 09.02.2019
Der jetzige Vorstand bestehend aus Christian Gomlich (Mitte), Hans-Peter Bayard und Robert Braun.
Der jetzige Vorstand bestehend aus Christian Gomlich (Mitte), Hans-Peter Bayard und Robert Braun. Quelle: Stiftung
Anzeige
Travemünde

Die Liste umfasst sechs Seiten und ist gespickt mit „guten Taten“. Es geht um Geldspenden, die in Einzelbeträgen von einigen hundert Euro bis zu mehreren zehntausend Euro Jahr für Jahr seit 2006 regelmäßig ausgeschüttet worden sind. „Denn in dem Jahr, genau am 11. Juni wurde die Helmut und Anna-Maria Wendelborn-Stiftung gegründet. Sie gehört mittlerweile zu den Top Ten der Stiftungen in Lübeck“, weiß Christian Gomlich, der den dreiköpfigen Stiftungsvorstand anführt. Insgesamt habe man seitdem in dem gesamten Zeitraum knapp 350 000 Euro weitergeben können, bilanziert er.

„Dem Ehepaar Wendelborn war es wichtig, aus Dankbarkeit für ein erfolgreiches und glückliches Leben und zur Erinnerung daran, dass sie und ihr Mann mit harter Arbeit und durch glückliche Umstände etwas geschaffen haben, eine Stiftung ins Leben zu rufen“, umschreibt Gomlich die Motivation der Gönner. Dabei ist die Förderung der Jugendhilfe, der Bildung und Erziehung sowie des Sports damals als Stiftungszweck definiert worden, und dies mit Schwerpunkt in Travemünde. So konnten unter anderem Schulen, Vereine und Kindergärten Projekte umsetzen, die vorher illusorisch erschienen.

Anna-Maria Wendelborn Quelle: Stiftung

„Die Wendelborns hatten eine starke emotionale Bindung an das Ostseebad und wohnten hier. Und Helmut Wendelborn ist direkt an der Vorderreihe groß geworden, im Haus mit der Nummer 13“, berichtet Christian Gomlich. Er steht seit Kurzem an der Spitze, weil nach dem Tod von Helmut Wendelborn im Jahre 2003 nun auch Anna-Maria Wendelborn verstorben ist. Sie wurde am 12. Oktober 1924 in Lübeck geboren und ging dort zur katholischen Schule. Nach Ende des Krieges absolvierte sie in ihrer Heimatstadt eine Schneiderlehre. Tätigkeiten im Einzelhandel und zuletzt im Hotel, wo sie auch ihren Mann kennenlernte, prägten die Jahre danach.

Als junge Ehefrau begleitete sie danach den erfolgreichen unternehmerischen und politischen Berufsweg ihres Mannes Helmut, der unter anderem für die CDU 14 Jahre Mitglied des Deutschen Bundestages war. Konrad Adenauer und Franz-Josef Strauß waren beispielsweise zu Gast bei Wendelborns in Travemünde. Als Eigentümer des Busbetriebes LVG waren sie die Experten für den öffentlichen Personenverkehr und brachten als Reisevermittler viele Menschen auch in die Ferne. In den Jahren wuchs das Unternehmen stetig und erfolgreich und wurde 1994 vom heutigen Stadtverkehr Lübeck gekauft.

Der jetzige Vorstand bestehend aus Christian Gomlich, Hans-Peter Bayard und Robert Braun will nun den Stifterwillen konsequent weiter umsetzen. „Wir freuen uns über jeden Antrag zur Unterstützung und prüfen diesen gewissenhaft. Er sollte nur nicht durch Einzelpersonen gestellt sein“, erläutert Gomlich. Und bei den halbjährlichen Vorstandssitzungen würde jeweils die Entscheidung auf Förderung fallen. Zuletzt konnte sich unter anderem die Ostseestation auf dem Priwall über eine Geldspritze für ein aufwendiges Aquarium freuen. Und das größte Unterstützungsprojekt war die Anschaffung einer Kletterwand in der Stadtschule Travemünde für rund 30 000 Euro.

Michael Hollinde

09.02.2019
09.02.2019