Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Winteraktion bei EVA Kosmetikstudio:
Lokales Lübeck Winteraktion bei EVA Kosmetikstudio:
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Lässt die Haut wieder frisch und jugendlich aussehen: Bei ihren Schönheitsbehandlungen setzt Svetlana Puhl auf moderne Technik. Quelle: pa
Lübeck

Svetlana Puhl hat etwas gegen müde, trockene und schuppige Winterhaut. Ihre Behandlung „Golden Skin Glamour“ stärkt das Bindegewebe mit 24-karätigem Gold und lässt reifere Haut wieder frisch und jugendlich aussehen. Ein tolles Weihnachtsgeschenk – egal ob man anderen eine Freude oder sich selbst verwöhnen lassen möchte.

Den Auftakt der Behandlung bildet eine sanfte Schälung der Haut. Dabei werden abgestorbene Hautpartikel, Verhornungen und Verkrustungen ganz sanft mit einem Dermabrasion-Gel gelöst. „Das macht die obere Hautschicht glatt, weich und zart“, sagt Svelana Puhl.

Anschließend beginnt die Tiefenarbeit. Mit einem speziellen Massageroller erweicht die Schönheitsexpertin die verhärtete Muskulatur und das sich darüber befindliche Bindegewebe. „Kleine Mimikfältchen werden bereits minimiert und die Durchblutung gefördert“, erklärt die Fachfrau für Anti-Aging.Nach dieser intensiven Vorbereitung ist die Haut bestens gerüstet für die „Golden Glow Mask“. Diese verschließt zunächst die Haut luftdicht. Dadurch entsteht eine Wärmestauung, sodass sich die Poren weit öffnen und die feinen Goldpartikel tief in die Haut eindringen können. Dort binden sie Giftstoffe und arbeiten der Zellalterung entgegen.

Damit das Hautbild möglichst lange schön straff und glatt bleibt, trägt Svetlana Puhl zum krönenden Abschluss eine reichhaltige Crème auf. Feinste Öle schützen vor Austrocknung, während Peptide die Muskulatur entspannen. Zusätzlich kurbeln Algen und Lupinenextrakte die Regenerationsfähigkeit der Haut an. pa

EVA Kosmetikstudio

Svetlana PuhlKastanienallee 38. 23562 Lübeck

Tel. 0451/14031290

Mobil: 0176/31038650www.eva-kosmetikstudio-luebeck.de

Von LN

Unfall statt Pizzalieferung: Ein Mitarbeiter eines Lieferdienstes fuhr am Samstagabend eine Fußgängerin an. Ein Schnelltest der Polizei ergab, dass der Unfallfahrer unter Drogen stand.

26.11.2019

Teppichhaus Bisbee zeigt einzigartige Naturschönheiten

Die Stadt hat auf einen tödlichen Fahrradunfall an der Kreuzung Falkenstraße und Brückenweg in Lübeck reagiert und die Ampelschaltung geändert. Rechtsabbieger und Radfahrer kommen sich nicht mehr in die Quere.

25.11.2019