Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Wohnung durchsucht: Polizei findet Diebesgut aus mehreren Einbrüchen
Lokales Lübeck Wohnung durchsucht: Polizei findet Diebesgut aus mehreren Einbrüchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 20.02.2020
Die Polizei fand vor allem Elektrogeräte in der Wohnung der zwei 23-jährigen Männer. Quelle: Bodo Marks/dpa
Anzeige
Fehmarn/Oldenburg/Lübeck

Bei der Durchsuchung einer Einzimmerwohnung, in der zwei 23-jährige Männer leben, hat die Polizei Anfang der Woche in Ostholstein eine größere Menge Diebesgut gefunden. Dabei soll es sich laut Polizeisprecher Dierk Dürbrook vor allem um elektronische Geräte handeln.

Sie stammen mit hoher Wahrscheinlichkeit aus einem Einbruch in eine Gaststätte auf Fehmarn und eine Privatwohnung in Neukirchen. Außerdem wurden bei der Durchsuchung Substanzen gefunden, bei denen es sich laut Polizei und Staatsanwaltschaft mit großer Wahrscheinlichkeit um Betäubungsmittel handeln dürfte

Anzeige

Bereits die zweite Durchsuchung

Es handelte sich bereits um die zweite Durchsuchung der Einzimmerwohnung. Bereits Mitte Januar war Diebesgut gefunden worden, das direkt zur Aufklärung dreier Wohnungseinbrüche auf Fehmarn und in Oldenburg geführt hatte. Den Geschädigten wurde das Diebesgut bereits wieder ausgehändigt. Auch der ehemalige Besitzer einer Scheckkarte aus Ahrensburg erhielt eine Nachricht über den Verbleib seiner Karte.

Lesen Sie auch:

Die Auswertung der Spuren der Durchsuchung Mitte Januar hatte zudem Hinweise auf Einbrüche in das Restaurant auf Fehmarn und die Wohnung in Neukirchen gebracht. Darüber hinaus steht ein Einbruch in eine Werkstatt in Lübeck im Jahr 2018 vor der Aufklärung.

Bei der Kriminalpolizei Oldenburg waren zuvor Hinweise eingegangen, die die Beamten auf die Spur der 23-Jährigen führten.

Verdächtige noch auf freiem Fuß

Die beiden Männer sind nach aktuellem Stand noch auf freiem Fuß. Bei der Wohnungsdurchsuchung waren sie nicht vor Ort. Eine Fahndung nach den 23-Jährigen sei bislang nicht ausgeschrieben worden, teilte Polizeisprecher Dürbrook auf LN-Anfrage mit. Allerdings seien DNA-Spuren in der Wohnung sichergestellt worden, mit denen die Tatverdächtigen überführt werden sollen.

Mehr Artikel aus Ostholstein

Von LN