Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck In Stauende gerast: Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf A 20 in Lübeck
Lokales Lübeck In Stauende gerast: Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf A 20 in Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:54 27.03.2019
Der Unfall ereignete sich im Baustellenbereich vor dem Tunnel. Quelle: Holger Kröger
St. Jürgen

Zwei Schwer- und zwei Leichtverletzte sind nach einem Unfall auf der A 20 am Dienstagnachmittag gegen 15 Uhr in ein Krankenhaus gebracht werden. Weil ein Autofahrer oder eine Autofahrerin (genaue Angaben konnte die Autobahnpolizei nicht machen) das Stauende übersehen hatte, kam es zu einem Auffahrunfall vor dem Tunnel zwischen dem Kreuz Lübeck und der Abfahrt Genin.

Ein Schwerverletzter ist 90 Jahre alt, eine leicht verletzte Person 65 Jahre alt. Das Alter der anderen beiden Verletzten ist nicht bekannt. Ebenfalls unbekannt ist, welcher der Beteiligten das Unfallfahrzeug fuhr. Laut der Autobahnpolizei Bad Oldesloe konnte der Verkehr über den Standstreifen geleitet werden.

Der Unfall ereignete sich im Baustellenbereich vor dem Tunnel. Quelle: Holger Kröger

Maike Wegner