Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Radfahrerin flüchtet nach Unfall – Polizei sucht Zeugen
Lokales Lübeck Radfahrerin flüchtet nach Unfall – Polizei sucht Zeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:00 25.02.2020
Eine jugendlich wirkende Radfahrerin ist am Donnerstagmorgen (20. Februar) gegen 7.45 Uhr mit einem Opel Meriva kollidiert, der an einer Ampel in der Großen Burgstraße gehalten hatte. Quelle: EUT
Anzeige
Lübeck

An einer Fußgängerbedarfsampel in der Großen Burgstraße in Fahrtrichtung Koberg ist am Donnerstagmorgen (20. Februar) gegen 7.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall.

Radfahrerin beschädigt Auto

Eine 35-jährige Lübeckerin hielt mit ihrem Opel Meriva an der roten Ampel in Höhe der Straße Große Gröpelgrube, als es im hinteren Bereich ihres Fahrzeugs knallte. Eine Fahrradfahrerin ist gegen das Heck des Opels gefahren und stieg nach Angaben der Polizei anschließend erschrocken ab. An dem Opel entstanden Beschädigungen an der hinteren Stoßstange.

Anzeige

Mit einem Handzeichen habe die Opelfahrerin der Radfahrerin zu verstehen gegeben, dass man sich einige Meter weiter hinter der Ampel treffen könnte. Allerdings folgte die unbekannte Radfahrerin nicht dorthin. Deswegen sucht die Polizei nun Zeugen, die Angaben zum Unfall oder der unbekannten Radfahrerin machen können.

Radfahrerin trug violetten Fahrradhelm

„Die jugendlich wirkende Radfahrerin hatte lange, blonde, lockige Haare und trug eine rosafarbene Jacke sowie einen violetten Fahrradhelm“, so Polizeisprecherin Jarina Freericks.

Zeugen können sich beim 1. Polizeirevier unter der Telefonnummer 0451/1310 melden.

Von lip