Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Dumm gelaufen
Lokales Lübeck Dumm gelaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 07.05.2019
Erfolg für die Lübecker Polizei: Die Beamten konnten nach einem Scheinankauf einen des Diebstahls verdächtigten Mann festnehmen. Quelle: dpa
Lübeck

Im Bereich St. Jürgen wurden im April durch unbekannte Täter drei hochwertige Kaffeevollautomaten im Wert von 8400 Euro gestohlen. Durch einen sogenannten Scheinankauf konnte jetzt ein 27-jähriger Tatverdächtiger von den Beamten ermittelt werden.

In der Nacht zum 24. April wurden im Gewerbegebiet Genin drei hochpreisige Kaffeeautomaten entwendet. Die Geräte waren neuwertig und hatten einen Gesamtwert von 8400 Euro. Bereits am 25. April konnte der Eigentümer in einer Online-Kleinanzeige zwei seiner Maschinen als Verkaufsangebot sehen.

Beamte als getarnte Käufer

Er teilte das den Ermittlern der Polizeistation St. Jürgen mit. Am Montagvormittag (6. Mai) verabredeten sich daraufhin die Beamten als getarnte Käufer in der Innenstadt mit dem Händler. Es gelang, den mutmaßlichen 29-jährigen Tatverdächtigen vorläufig festzunehmen. Die zum Kauf angebotene Kaffeemaschine und eine zweite Maschine, die anschließend bei der Wohnungsdurchsuchung gefunden wurde, konnten an den Eigentümer zurückgegeben werden. Wo die dritte Maschine ist, ist noch ungeklärt.

Der tatverdächtige Verkäufer wurde nach den polizeilichen Maßnahmen zunächst entlassen. Ob sein Bruder, in dessen Wohnung der Verkauf stattfinden sollte, ebenfalls involviert ist, werden die weiteren Ermittlungen klären.

LN

Die Mühlentorbrücke ist schön, nachts spektakulär beleuchtet aber leider ziemlich rostig. Unser multimedialer Brücken-Check nimmt das Bauwerk näher unter die Lupe - zu Lande und aus der Luft.  

07.05.2019

Eine Autofahrerin wurde bei einem Verkehrsunfall in Lübeck verletzt. Der vermutlich unter Drogen stehende Verursacher wurde nach der Flucht vom Unfallort von der Polizei gestellt.

07.05.2019

Nichts für schwache Nerven: Der Buchautor und Rechtsmediziner von der Charité, Michael Tsokos, hatte zur Lesung in St. Petri auch Bilder seiner Arbeit gezeigt und analysiert.

07.05.2019