Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Die neue feine Stube der TH
Lokales Lübeck Die neue feine Stube der TH
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:59 27.11.2018
Durch die markante Lochfassade hat das neue Seminargebäude ein Alleinstellungsmerkmal auf dem Campus. Quelle: Lutz Roeßler
Anzeige
Lübeck

Arieta Jahnke wirkt zufrieden. „Wir haben vor Kurzem von der GMSH das Gebäude in einem guten Zustand übergeben bekommen“, sagt die Abteilungsleiterin Technische Dienste der TH Lübeck. Jetzt seien nur noch Restarbeiten zu erledigen – „Malerarbeiten, letzte Dinge an der Medientechnik sowie Reinigungsleistungen“. Dann wird noch möbliert und der Einzug koordiniert. Dass dies alles gelingen wird, bis zum Beginn des Sommersemesters Ende März, ist wohl keine Frage mehr. Damit wird dann ein Gebäude manifest, das bereits 2011 vom Kieler Wissenschaftsministerium wegen akuter Raumnot der damaligen Fachhochschule bewilligt worden war.

Der Neuzugang auf dem Campus, Stephensonstraße/Ecke Bessemerstraße, hat eine Nutzfläche von gut 1500 Quadratmetern. Davon sind rund 75 Prozent für die Lehre vorgesehen. Besonders dringend benötigt werden die beiden Hörsäle, je für 120 und 150 Studierende ausgelegt. Weitere drei Seminarräume für jeweils bis zu 72 Personen sowie drei kleinere Seminarräume für jeweils etwa 40 Personen kommen hinzu. Dazu sind Büros für rund 40 TH-Mitarbeiter, aus den Bereichen Rechenzentrum sowie Maschinenbau und Wirtschaft sowie der Kommunikationsabteilung, berücksichtigt.

Anzeige

In der Schlussrechnung wird das neue TH-Seminargebäude mit 9,1 Millionen Euro zu Buche schlagen. Für Kanzlerin Yvonne Plaul, die erst im April vom TH-Senat gewählt worden war, ist dies ein optimaler Start. „Wir sind eine gewachsene Hochschule, und wir werden weiter wachsen“, freut sie sich.

Exklusive Einblicke

Michael Hollinde

Stadtteilbüro wird räumlich von Schule getrennt - Stadt kommt protestierenden Eltern entgegen
27.11.2018
Experiment in Lübeck - Einen Tag kostenlos Bus fahren
27.11.2018
Anzeige