Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg So verbringen Grevesmühlens Feuerwehrleute Silvester
Lokales Nordwestmecklenburg So verbringen Grevesmühlens Feuerwehrleute Silvester
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 31.12.2019
Ein Garagenbrand in der Puschkinstraße forderte die Einsatzkräfte in Grevesmühlen vor wenigen Wochen.
Ein Garagenbrand in der Puschkinstraße forderte die Einsatzkräfte in Grevesmühlen vor wenigen Wochen. Quelle: Karl-Ernst Schmidt
Anzeige
Grevesmühlen

Wenn alle anderen auf das neue Jahr anstoßen, dann haben sie ein Ohr am Pieper – die ehrenamtlichen Feuerwehrleute sind 365 Tage im Jahr 24 Stunden in Bereitschaft. Und der Jahreswechsel gehört zu jenen Nächten, in denen die Alarmbereitschaft besonders hoch ist. Wie also feiern die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Silvester? Feiern sie überhaupt? „Natürlich feiern wir auch den Jahreswechsel mit Familie und Freunden“, sagt Steve Klemkow,

Wehrführer Steve Klemkow hat seinen Pieper immer im Blick. Quelle: Franke Jana

Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Grevesmühlen. „Aber natürlich halten wir uns zurück in Sachen Alkohol, es kann schließlich jeden Moment der Alarm kommen.“ Einen festgelegten Bereitschaftsdienst, wie ihn die hauptamtlichen Feuerwehren haben, gibt es für die ehrenamtlichen Brandschützer nicht. „Aber bei uns in Grevesmühlen ist es so, dass wir einige Maschinisten haben, die überhaupt keinen Alkohol trinken, so dass wir jederzeit genügend Fahrer für die Fahrzeuge haben. Und alle anderen halten sich entsprechend zurück.“ Den Feuerwehrleuten sei durchaus bewusst, welche Verantwortung sie zu trägen hätten. Einige Kameraden treffen sich ohnehin privat zu gemeinsamen Silvesterfeiern. „Auf jeden Fall sind auch in der Silvesternacht einsatzbereit.“

Respekt an die Retter, kann man dazu nur sagen. Und danke!

Von Michael Prochnow