Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg 5450 Gäste sehen „Drachen“ und „Jedermann“
Lokales Nordwestmecklenburg 5450 Gäste sehen „Drachen“ und „Jedermann“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:23 18.08.2018
Schauspieler Sascha Gluth hat in beiden Stücken mitgespielt. Quelle: Foto: Nicole Hollatz
Wismar

Die Klassikertage 2018 sind Geschichte. „Wir sind zufrieden mit dem Ergebnis“, sagt Ralf Lorber als Vorsitzender der Wismarer Festspiele. Der Verein ist Träger der Klassikertage Wismar. 5450 Menschen haben die Neuinszenierung „Der Drache“ oder den Klassiker „Jedermann“ in der St.-Georgen- Kirche gesehen.

Die guten Besuchszahlen entsprechen denen des Vorjahres. „Wir hatten eine Auslastung von 62 Prozent trotz Fußball-Weltmeisterschaft und Strandwetter.“ Lorber dankt allen Sponsoren, Förderern, Unterstützern und den Vereinsmitgliedern. Nach einer kurzen Ruhepause beginnen die Vorbereitungen und Abstimmungen für die Spielzeit 2019. Allen voran die wichtigste Entscheidung, welches Stück neu inszeniert wird und noch mehr Gäste an den beeindruckenden Spielort locken könnte. „Diese Entscheidung werden wir mit dem Vorstand, den Schauspielern und Regisseur Holger Mahlich treffen.“ Margret Köhler-Gutsch aus Reinshagen war zum dritten Mal bei der Wismarer Jedermann-Inszenierung in St. Georgen. „Die Aufführung ist so einmalig – ich habe die Inszenierung in Salzburg gesehen, aber das hier überragt Salzburg“, schwärmt sie. „Diese Intimität, dieser Raum, diese Atmosphäre, das ist ein Kleinod! Das Ensemble in dieser Zusammensetzung – da ist eine Rolle so gut besetzt wie die andere.“

LN

Der Weg zu ihren Traumberufen ist für Aya und Sara lang.

18.08.2018

Vom 27. August voraussichtlich bis zum 10. September werden das ehemalige Winklersche Haus (August-Bebel-Straße 26) sowie die August-Bebel-Straße 22 und 24 an die Fernwärmeleitung angeschlossen.

18.08.2018

Bei der Gründung zählte der Verein 15 Mitglieder, nun sind es mehr als 80.

18.08.2018