Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Am 15. Juni geht Fahrt mit dem DDR-Zug nach Putbus
Lokales Nordwestmecklenburg Am 15. Juni geht Fahrt mit dem DDR-Zug nach Putbus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:51 02.06.2014
Anzeige
Grevesmühlen

Freunde alter Dampflokomotiven kommen am Sonntag, 15. Juni, auf ihre Kosten. Der Verein Verkehrsamateure und Museumsbahn (VVM) lässt diesem Tag eine solche Lok samt fünf Personenwagen zwischen den Partnerstädten Eutin und Putbus auf Rügen rollen — mit Stopps in Schönberg, Grevesmühlen und Bad Kleinen. Der Zielort Putbus ist die Heimat der Schmalspurbahn „Rasender Roland“, die von der Pressnitztalbahn betrieben wird. Diese wiederum richtet am 15. Juni ein Bahnhofsfest in Putbus aus. „In Putbus wird es die Möglichkeit geben, mit dem Zug nach Lauterbach Mole oder Sassnitz-Mukran zu fahren“, sagt Jürgen Bühring, Eisenbahner aus Grevesmühlen, der mit einigen VVM-Mitgliedern befreundet ist. In Grevesmühlen wird der Zug auf der Hinfahrt von 7.17 Uhr bis 7.57 Uhr halten, „weil dort die Dampflok von der freiwilligen Feuerwehr Grevesmühlen Wasser kriegt“, wie Jürgen Bühring erklärt. Auf der Rückfahrt erreicht der Zug um 22 Uhr Grevesmühlen, doch weil es dann schon so spät ist, wird die diesmal nicht mit weiterem Wasser aufgefüllt, sondern einfach nur gegen eine Diesellok ausgetauscht, die die fünf Personenwagen bis Eutin transportiert.

Circa 200 Plätze bieten die historischen Waggons. Die Dampflok des Herstellers Borsig Henningsdorf, Baujahr 1940, stand ehemals in Diensten der Deutschen Reichsbahn. Sie war in Stralsund beheimatet und ist zu DDR-Zeiten regelmäßig gefahren. Sie hat ein Gewicht von 164,7 Tonnen. mehr als doppelt so viel wie die Diesellok aus 1956, die es auf 80 Tonnen bringt. „Der Zug fährt mit einer Höchstgeschwindigkeit von 120 Stundenkilometern“, sagt Bühring, der die Fahrt am 15. Juni als Zugführer begleitet. Ein Zugführer — nicht zu verwechseln mit dem Lokführer — schwingt die Kelle, gibt das Abfahrtsignal und kontrolliert Fahrscheine.

Anzeige

Die Fahrt ab Eutin und Lübeck kostet 88 Euro in der zweiten Klasse und 108 Euro in der ersten Klasse. Von Schönberg, Grevesmühlen und Bad Kleinen aus kostet die Fahrt 78 Euro bzw. 98 Euro. Kinder bis 14 Jahren zahlen den halben Preis. Auf der Hinfahrt hält der Zug von 7.02 bis 7.03 Uhr in Schönberg, von 7.17 bis 7.57 Uhr in Grevesmühlen und von 8.18 bis 8.20 Uhr in Bad Kleinen. Auf der Rückfahrt gibt es von 21.37 bis 21.40 Uhr einen Halt in Bad Kleinen, von 22.00 bis 22.14 Uhr in Grevesmühlen und von 22.26 bis 22.27 Uhr in Schönberg. Abfahrtszeiten, weitere Infos und Online-Buchung:

www.vvm-museumsbahn.de.

uo