Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Auf der Baustelle arbeiten und Gutes tun
Lokales Nordwestmecklenburg Auf der Baustelle arbeiten und Gutes tun
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 27.06.2018
Dennis Briesemeister (16) aus Dassow arbeitet am Sozialen Tag im Handwerk. Quelle: Foto: Jürgen Lenz
Dassow/Schönberg

Einblicke in die Berufswelt bekommen und Gutes tun: Das haben jetzt 177 Jugendliche im Schönberger Land miteinander verbunden. Sie beteiligten sich am Sozialen Tag der Jugendorganisation „Schüler Helfen Leben“. Den Lohn spenden sie für Jugend- und Bildungsprojekte in Südosteuropa und Jordanien – so wie der 16-jährige Dennis Briesemeister.

Der Schüler der Regionalen Schule in Dassow arbeitete am Sozialen Tag in seiner Heimatstadt bei der Heizungs-, Sanitär- und Solarfirma von Ulf Schroeter – und das gerne und nicht zum ersten Mal. „Ich habe schon öfter mitgemacht“, berichtet Dennis Briesemeister. Jedes Mal entschied er sich für Ulf Schroeter. Warum? „Es macht Spaß“, antwortet der Schüler, der beim Heizungsinstallateurbaumeister Schroeter auch schon ein Praktikum absolviert hat. Die Arbeit sei abwechslungsreich, erklärt Dennis Briesemeister. Für ihn steht fest, welche Ausbildung er nach der zehnten Klasse absolvieren will: eine Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Heizung und Sanitär. Ulf Schroeter findet das gut. Er ist froh, wenn er geeigneten Nachwuchs findet. Den Sozialen Tag findet er aber aus noch einem Grund gut: „Es ist auch für einen guten Zweck.“ Welche Projekte mit den Geldern des Sozialen Tags unterstützt werden, haben im Mai mehr als 200 Schüler bei Projektauswahltreffen in Berlin entschieden. Mit den Einnahmen werden in diesem Jahr ein Gemeindezentrum mit Bildungs- und Freizeitaktivitäten in der jordanischen Stadt Amman und ein Jugendprojekt in Sarajevo unterstützt.

84 Schüler der Regionalen Schule in Dassow und 34 Schüler in der Außenstelle in Selmsdorf haben beim Sozialen Tag mitgemacht. Diese Bilanz zieht die Lehrerin Frau Smidt. Sie koordiniert den Sozialen Tag in Dassow und Selmsdorf. Viele Betriebe machten zum wiederholten Mal mit, so auch die Orangerie Schloss Bothmer, wo diesmal ein Schüler aus Harkensee und ein Schüler aus Barendorf arbeiteten. „Der Soziale Tag ist eine tolle Aktion“, sagt Geschäftsführer Karsten Sommer. Der Tag sei eine gute Möglichkeit für Schüler, Einblicke ins Berufsleben zu bekommen und es sei eine soziale Aktion. Viele Jugendliche entschieden sich für Betriebe in der Nähe ihres Wohnortes, andere arbeiteten am Sozialen Tag für Familienangehörige oder im benachbarten Schleswig-Holstein. Das gilt nicht nur für die Schüler der Regionalen Schule Dassow, sondern auch für die Schüler des Ernst-Barlach-Gymnasiums in Schönberg. Mehrere entschieden sich für die Bundespolizei, andere für Euroimmun, für die Vorwerker Diakonie, für Kitas, Hotels, die Altenpflege, Zahnarztpraxen oder Landwirtschaftbetriebe. „Diesmal haben 56 Schüler mitgemacht“, berichtet die Schulsozialarbeiterin Liane Berndt.

Ins Leben gerufen wurde „Schüler Helfen Leben“ 1998 in Schleswig-Holstein. 2008 wandten sich Schüler der Regionalen Schule mit Grundschule Lüdersdorf an die Schulsozialarbeiterin Diana Pagel mit der Bitte, die Aktion auch an ihrer Schule zu organisieren. Bei ersten Mal machten 46 Jugendliche mit. In den folgenden Jahren waren es meist noch mehr, diesmal aber nur drei, obwohl Diana Pagel für die Aktion Werbung machte. Zwei Schüler arbeiteten in einem Kindergarten der Arbeiterwohlfahrt in Lübeck, ein Schüler war am Sozialen Tag bei Nachbarn fleißig. Eine mögliche Ursache für den Rückgang: Viele Schüler haben ber im Frühjahr beim Girls- und Boystag Einblicke ins Berufsleben bekommen. Außerdem sind etliche Schüler derzeit im Schweriner Aus- und Weiterbildungszentrum SAZ.

„Schüler Helfen Leben“ ist eine Initiative von Jugendlichen für Jugendliche. Sie gefällt auch Bundeskanzlerin Angela Merkel: „Mit dem Lohn, den sie spenden, lässt sich Jahr für Jahr viel Gutes bewirken. Daher ist und bleibt diese Initiative eine großartige Idee.“

Jürgen Lenz

Bunter Strauß an Veranstaltungen am Wochenende.

27.06.2018

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema Verpackungsmüll.

27.06.2018

Bauwerke würden Sand nicht am westlichen Strand halten / Hauptstrand würde geschädigt.

27.06.2018