Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Bis 2023 für einen Euro mit dem Bus durch Boltenhagen
Lokales Nordwestmecklenburg Bis 2023 für einen Euro mit dem Bus durch Boltenhagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 05.06.2019
Shuttle-Service im Ostseebad Boltenhagen. Quelle: OZBILD
Anzeige
Boltenhagen/Grevesmühlen

In Boltenhagen kostet das Ticket für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) innerhalb der Gemeindegrenzen auch künftig weiterhin nur einen Euro. Auf eine Vertragsverlängerung des im Mai 2018 geschlossenen Abkommens haben sich jetzt der Landkreis Nordwestmecklenburg, das Ostseebad Boltenhagen und Nahbus verständigt. Für weitere vier Jahre bleibt das Angebot bestehen. Damit kann jeder Nutzer , im Gebiet von der Weißen Wiek bis nach Redewisch für einen Euro pro Strecke mit dem Bus fahren kann. Die Vertragsverlängerung wurde von Landrätin Kerstin Weiss, Boltenhagens Bürgermeister Christian Schmiedeberg und Nahbus Geschäftsführer Jörg Lettau unterzeichnet. 

„Mit diesem Angebot bieten wir Einheimischen und Gästen eine echte Alternative zum Auto“, so Landrätin Kerstin Weiss. „Einfach in den Bus einsteigen und zum Spaziergang an der Steilküste nach Redewisch oder zum Fischbrötchenessen an die Weiße Wiek fahren – und das ganz ohne Parkplatzstress“, ergänzt Jörg Lettau.

Anzeige

Die 1-Euro-Regelung gilt laut Nahbus für alle Linien des Unternehmens, die durch Boltenhagen fahren sowie die Linie 325, die konzeptionell ergänzend seitens der Gemeinde Boltenhagen beauftragt wird. Somit fungieren die Linie 240, 325, 345 und 390 gleichermaßen als „Bäderbus“ und können alle für Fahrten innerhalb von Boltenhagen für einen Euro pro Fahrt genutzt werden.

 

Michael Prochnow

Nordwestmecklenburg Hilfe für Menschen mit Behinderung - Der lange Weg zum selbstbestimmten Leben
05.06.2019
Nordwestmecklenburg Baumhaus: Ein Jahr nach der Wiedereröffnung - Norddeutsche Küche frisch vom Franzosen
05.06.2019