Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Blickfang an der B 105: Warum in Mallentin hunderte Sonnenblumen stehen
Lokales Nordwestmecklenburg

Blickfang an der B 105: Warum in Mallentin hunderte Sonnenblumen stehen 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:04 28.08.2021
Eine Hummel labt sich an einer Sonnenblume in Mallentin
Eine Hummel labt sich an einer Sonnenblume in Mallentin Quelle: Jürgen Lenz
Anzeige
Mallentin

Ein schöner Blickfang an der B 105: Das ist ein Feld mit hunderten Sonnenblumen in Mallentin. Der Hof Sangel aus Alt Greschendorf hat es angelegt, um Menschen mit dem Anblick zu erfreuen und Insekten etwas Gutes zu tun.

Sven Sangel hatte auch überlegt, die Kerne für das Futter seiner Freilandhühner zu verwenden. „Sie werden in diesem Jahr aber nicht reif“, erklärt der Landwirt. Sonnenblumen wurden im vorigen Jahr in Mecklenburg-Vorpommern nur auf 1150 Hektar angebaut. Das ist kaum mehr als ein Zehntel der Anbaufläche in Brandenburg. 2020 wuchs die Ölfrucht dort auf 11 300 Hektar. Die Tendenz in MV: gleichbleibend.

Von Jürgen Lenz