Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Boltenhagen startet kalt ins neue Jahr
Lokales Nordwestmecklenburg Boltenhagen startet kalt ins neue Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:26 08.12.2019
Am 1. Januar 2020 wird in Boltenhagen das 22. Neujahrsbaden veranstaltet. Quelle: Malte Behnk
Boltenhagen

Kostüme nähen und basteln lohnt sich nicht nur für die Karnvealssaison im Februar. Auch fürs 22. Neujahrsbaden in Boltenhagen werden wieder Verkleidungen benötigt. Mit „Juhu und Japadapadu!“ sollen die Teilnehmer als Höhlenmenschen nach dem Vorbild von Fred Feuerstein in die kalte Ostsee stürmen.

Rekord von 2016: 379 Teilnehmer

Auch am 1. Januar 2020 wird wieder versucht, den Teilnehmerrekord von 2016 zu brechen, als 379 Kinder, Männer und Frauen am Neujahrsbaden teilnahmen.

Anmelden ab 11 Uhr

Die Party am Strand neben der Seebrücke beginnt am 1. Januar 2020 um 11 Uhr mit Musik und guter Laune. Dann werden auch die Anmeldungen im Zelt angenommen. Dabei werden auch die Verkleidungen der Teilnehmer für die spätere Bewertung begutachtet.

Startschuss um 13 Uhr

Um 13 Uhr stürmen dann die verkleideten Kinder ins kalte Wasser. Die Frauen folgen ihnen dann um 13.30 Uhr und der Start der Männer ist für 14 Uhr vorgesehen.

Konzert mit Sylver und DJ Quicksilver

Den Jahreswechsel können die Boltenhagener und Urlauber bereits ab dem 30. Dezember feiern. Dann beginnt im Festzelt am Strand um 18 Uhr eine 2000er Party mit der Band „Sylver“ und Technolegende „DJ Quicksilver“.

Eigene Silvesterparty für Kinder

Am 31. Dezember feiern erst die Kinder von 13 bis 17 Uhr eine eigene Silvesterparty im Festzelt, die mit einem kleinen Feuerwerk endet. Ab 19 Uhr steigt dann die Feier zum Jahreswechsel mit der Partyband „Das Fiasko“.

Das Neujahrsbaden 2019 in Boltenhagen mit Video und Bildergalerie

Neujahrsbaden 2018 mit Bildergalerie

Neujahrsbaden 2017 mit Bildergalerie

Rekordteilnahme am Neujahrsbaden 2016 mit Bildergalerie

Von Malte Behnk

Der Klützer Weihnachtsmarkt stößt auf eine große Resonanz. Hunderte Besucher kamen bereits am Sonnabend. Eine große Tombola hatte 4000 Lose und 700 Gewinne.

08.12.2019

Jan Weyer, Geschäftsführer der vier DRK-Krankenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern, äußert sich zu den Tarifforderungen der Mitarbeiter Gesundheitspolitik und den Umgang mit der Gewerkschaft ver.di.

07.12.2019

In der DRK-Kita in Grevesmühlen arbeiten Eltern und Erzieher Hand in Hand. Die Spende eines Unternehmers erlaubte die Fertigstellung eines Verkehrsgartens, der beim Fest feierlich eröffnet wurde.

07.12.2019