Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Boltenhagens Seehotel feiert Geburtstag mit 150 Gästen
Lokales Nordwestmecklenburg Boltenhagens Seehotel feiert Geburtstag mit 150 Gästen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 27.10.2015
Chef-Köchin Silke Discher servierte persönlich am Büfett.
Boltenhagen

Mit einem rauschenden Ballabend wurde in Boltenhagen der 20. Geburtstag des Seehotels Großherzog von Mecklenburg gefeiert. Es war ein Freitag der 13., als das Seehotel Großherzog von Mecklenburg 1995 in Boltenhagen eröffnet wurde. „Ein guter Tag für das Hotelgewerbe“, sagt Rainer Kress, Direktor des Vier-Sterne-Hotels im Ostseebad. Das 20-jährige Bestehen hat das Hotel mit 150 Gästen mit einer Ballnacht gefeiert. Unter anderem begrüßte Rainer Kress Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider und Landrätin Kerstin Weiss (beide SPD).

So nutzte der Hoteldirektor den feierlichen Anlass auch, um Kontakte zur Politik zu pflegen. „Die Wertigkeit des Tourismus in Nordwestmecklenburg muss mehr erkannt werden“, sagt Kress zum Beispiel über die Landesraumplanung, die speziell im Klützer Winkel der Landwirtschaft Vorrang vor dem Tourismus geben will. „Sicher ist es wunderschön, wenn der Raps und die Kastanien blühen. Deswegen kommen auch die Gäste. Aber touristische Entwicklung muss möglich bleiben“, so Rainer Kress. Er will weiterhin mit Politikern auf Kreis- und Landesebene in Kontakt bleiben.

Mit ihnen spricht der Hoteldirektor auch über das Thema Flüchtlinge. „Um Fachkräfte, die bei uns bleiben wollen, müssen wir uns bemühen“, sagt Kress. Sonst könnten wichtige Arbeitskräfte auch nach Süddeutschland gehen. Langfristig sieht er die heutigen Flüchtlinge als eine Bereicherung.

Geschenke zum Geburtstag des Hotels kamen unter anderem aus der Grundschule in Boltenhagen. Kinder hatten den Schwimmbadbereich und eine Hotelsuite für die Feier gebastelt. Die Grundschüler haben eine enge Bindung an das Hotel. Regelmäßig dürfen sie in der großen Küche mit den Köchen gesunde Gerichte kochen. Mit ihren gebastelten Modellen hatten die Kinder gut erkannt, was den Gästen im Seehotel wichtig ist. „Der Spa-Bereich und das Kosmetik-Angebot sind in den kühleren Jahreszeiten sehr wichtig“, sagt Rainer Kress. Hinzu komme, dass viele Urlauber Boltenhagen als Ziel aussuchen, weil der Ort nicht so überlaufen ist wie zum Beispiel Kühlungsborn oder Rügen. „Aber viele Orte in Schleswig-Holstein haben enorm aufgerüstet“, warnt Kress auch davor, in der Entwicklung des Ostseebades stehen zu bleiben. „Grömitz und Scharbeutz haben sich sehr entwickelt.“ Daher lobt Kress zum Beispiel die Initiative der Kurverwaltung, eine Dünenpromenade zu bauen. Positiv fände er auch eine Wiedereröffnung der Ostsee-Therme in Boltenhagen. Neue Attraktionen wie der Kletterpark in Boltenhagen, Schloss Bothmer und die Alte Molkerei in Klütz gefallen dem Hoteldirektor sehr gut. „Etwas mehr Wassersport könnte Boltenhagen gebrauchen“, fügt er hinzu. Im Grunde seien aber die Natur und die Landschaft die Pluspunkte der Region.

An die Region dachte das Team des Seehotels auch bei der Auswahl eines guten Zwecks für die Tombola am Festabend. Das Hospiz in Bernstorf erhielt 1500 Euro.

Nach dem großen Geburtstagsfest des Seehotels reisen Rainer Kress und Marketing Manager Stefan Sommer jetzt wieder zu verschiedenen Messen.

Fotos für Gäste
Gäste der Ballnacht im Seehotel Großherzog von Mecklenburg können sich Fotos der Feier bestellen. Wer eine Email an die Adresse sommer@seehotel-boltenhagen.de, mit dem Stichwort „Bilder Seehotel“ schickt, bekommt einen Link zum downloaden oder anschauen der Fotos.

Malte Behnk

Zum letzten Mal in diesem Jahr lädt der Biosphäre-Schaalsee-Markt mit regionalen Spezialitäten am Sonntag, 1. November, ein.

27.10.2015

Fördervereine und Sponsoren stärken das Ehrenamt / Zehn neue Rettungswesten für Klütz.

27.10.2015

Hubertusfest findet am Sonnabend mit Jagdhornbläsern, Holzbildhauer, Quiz und Bogenschießen in Dorf Mecklenburg statt.

27.10.2015