Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Daniel Zabel ist neuer Amtswehrführer
Lokales Nordwestmecklenburg Daniel Zabel ist neuer Amtswehrführer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 22.11.2018
Daniel Zabel (40) aus Selmsdorf ist der neue Amtswehrführer im Schönberger Land. Quelle: Jürgen Lenz
Anzeige
Selmsdorf/Lüdersdorf

Die Kameradschaft, der Zusammenhalt: Das gefiel Daniel Zabel sofort, als er acht Jahre alt war und die Feuerwehr in seinem Heimatort Selmsdorf kennenlernte. Damals gehörte er der Arbeitsgemeinschaft „Junge Brandschutzhelfer“ an. Jetzt, 31 Jahre später, ist Daniel Zabel zum Amtswehrführer im Schönberger Land gewählt und ernannt worden.

Damit enden neun Jahre, in denen es im Schönberger Land keinen gewählten Amtswehrführer gab. Seit 2009 scheiterten drei Bewerber bei der Wahl durch die Orts- und Gemeindewehrführer. Kommissarisch übernahm zunächst Peter Ulrich Greve aus Grieben die Aufgaben, dann machte das Michael Stange aus Schönberg. Im Herbst 2016 folgte eine ungewöhnliche Lösung: Die Kommunalpolitiker im Amtsausschuss des Schönberger Landes beschlossen, dass der Dassower Wehrführer Daniel Selzer bis zu einer Neuwahl die Aufgaben des Amtswehrführers wahrnimmt und drei andere Feuerwehrmänner das stellvertretend erledigen: Daniel Zabel, der Schönberger Wehrführer Jörn Stange und der Lüdersdorfer Gemeindewehrführer Michael Schinke. Daniel Selzer betonte damals: „Wir machen es im Kollektiv.“

Anzeige

Nun konnte Daniel Zabel eine Mehrheit der Stimmen auf sich vereinen. Wie will er auch diejenigen überzeugen, die ihn nicht gewählt haben? „Wir werden letztlich an unseren Leistungen gemessen“, antwortet der neue Amtswehrführer. Die Strukturen sollten erhalten werden, sagt Daniel Zabel. Dann ergänzt er. „Wünschenswert wäre, wenn jemand zum zweiten Stellvertreter gewählt wird und sich vor allem um die Jugendarbeit kümmert.“ Die Jugendarbeit solle in jedem Fall weitergeführt und nach Möglichkeit verbessert werden.

Brandschutz in Zahlen

383 Männer und Frauenengagieren sich im Schönberger Land im aktiven Dienst der 14 freiwilligen Feuerwehren. Den Jugendfeuerwehren gehören nach Daniel Zabels Auskunft 144 Mädchen und Jungen an. In den Kinderfeuerwehren im Schönberger Land lernen 38 Mädchen und Jungen das Abc des Brandschutzes.

Viel geleistet hat Daniel Zabel bereits in der Selmsdorfer Wehr, der 87 Mitglieder angehören. Daniel Zabel engagiert sich in ihr seit dem Übertritt aus der Jugendwehr 1995. Zum Wehrführer wählten ihn die Kameraden 2006. Sie hatten ihn angesprochen, nachdem sein Vorgänger Thomas Müller den Leitungsposten aus beruflichen Gründen niedergelegt hatte. Mit großer Mehrheit wurde Zabel gewählt – und mehrmals wiedergewählt. Der Dienst in der Feuerwehr ist für ihn viel mehr als ein Steckenpferd. Er erklärt: „Ein Hobby macht man eher für sich als für andere. Der Dienst in der Feuerwehr ist dagegen eine Berufung, anderen zu helfen.“ Er mache aber auch Spaß.

Amtsvorsteher Frank Lenschow (l.) ernennt Michael Schinke zum stellvertretenden Amtswehrführer. Quelle: Jürgen Lenz

Anderen Menschen zu helfen, ist auch die Motivation für Michael Schinke, der 1992 in seinem Heimatort Herrnburg in die Jugendwehr eintrat und 2012 zum Lüdersdorfer Gemeindewehrführer gewählt wurde. Warum ist der 35-Jährige weiterhin in der Feuerwehr? Michael Schinke antwortet: „Aus dem Grund, aus dem, denke ich, alle in der Feuerwehr sind: um der Allgemeinheit zu helfen – und in der Hoffnung, dass einem selbst geholfen wird.“

Die Bürgermeister, Stadtvertreter und Gemeindevertreter im Amtsausschuss haben der Ernennung von Daniel Zabel und Michael Schinke einstimmig zugestimmt. Amtsvorsteher Frank Lenschow dankte dem bisherigen Vierer-Kollektiv für seine Arbeit und sagte zu den beiden Gewählten: „Ich bin froh, dass ihr euch der Wahl gestellt habt und die Aufgaben übernehmt.“ Welche Aufgaben es sind, das ist im Gesetz über den Brandschutz und die technischen Hilfeleistungen durch die Feuerwehren für Mecklenburg-Vorpommern klar geregelt: „Die Amtswehrführung stellt das Bindeglied zwischen der Kreiswehrführung und den Gemeindewehrführungen dar, wirkt darauf hin, dass die besonderen Gefahren und Risiken im Amtsbereich bei der gemeindeübergreifenden Brandschutzbedarfsplanung berücksichtigt werden, berät die Feuerwehren der amtsangehörigen Gemeinden in fachlichen und organisatorischen Fragen, koordiniert die Aus- und Fortbildung, wirkt bei der Aufstellung von Einsatz- und Alarmplänen mit, berät die Gemeinden bei der Finanzausstattung, unterstützt die Gemeinden bei der Bildung gemeindeübergreifender Führungsgruppen und trifft alle darüber hinaus erforderlichen Maßnahmen, um die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren im Amtsbereich zu sichern.“ Ein wichtiges Thema für den neuen Amtswehrführer und seinen Stellvertreter wird die Brandschutzbedarfsplanung im Schönberger Land sein.

Daniel Zabel hat übrigens auch privat Verbindungen zur Feuerwehr. Seine Freundin Pamela Blank ist die Jugendwartin in Selmsdorf. Sie kümmert sich zusammen mit Helfern um die Mitglieder der Jugendwehr und der Kinderfeuerwehr. Der Gemeinschaft der jungen Brandschützer kann Tochter Amy mit vier Jahren noch nicht beitreten. Sie interessiert sich aber schon sehr für die Feuerwehr.

Jürgen Lenz

22.11.2018
21.11.2018
21.11.2018
Anzeige