Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Defekte Oberleitung in Bad Kleinen blockiert Zugverkehr
Lokales Nordwestmecklenburg Defekte Oberleitung in Bad Kleinen blockiert Zugverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 04.03.2013
Am Montagmorgen ist am Bahnhof Bad Kleinen ein Starkstromkabel gerissen. Quelle: Jens Büttner/dpa
Anzeige
Bad Kleinen

Eine unter Hochspannung stehende Stromleitung ist am Montagmorgen im Bahnhof Bad Kleinen gerissen und hat den Bahnverkehr stark behindert. Menschen wurden nicht verletzt, wie die Bundespolizei in Rostock mitteilte. Ursache für den Riss sei vermutlich Materialermüdung gewesen. Das Stromkabel fiel auf den gerade haltenden Regionalexpress von Cottbus nach Wismar, den aus Sicherheitsgründen niemand verlassen durfte. Nach der Absperrung des Gefahrenbereiches wurde der Fahrleitungsdraht abgeschaltet und der Zug von einer anderen Lok aus der Gefahrenzone gezogen.

Die Sperrung dauerte knapp eineinhalb Stunden. Insgesamt 13 Züge hatten nach Angaben der Bahn Verspätungen. Wie viele Fahrgäste im Zug nach Wismar saßen und wie viele Reisende von der Sperrung betroffen waren, wurde nicht mitgeteilt. In Bad Kleinen treffen die Züge nach Rostock, Wismar, Lübeck und Schwerin und weiter nach Süden aufeinander.