Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Denkmale öffnen ihre Türen
Lokales Nordwestmecklenburg Denkmale öffnen ihre Türen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:54 14.09.2014
Anzeige
Grevesmühlen

In diesem Jahr dreht sich zum bundesweiten Tag des offenen Denkmals am kommenden Sonntag, 14. September, alles um das Thema „Farbe“. Viele Kirchen werden geöffnet haben, unter anderem die in Friedrichshagen. Geöffnet ist von 10 bis 18 Uhr. Während der Führungen um 11 und 14 Uhr wird das neue restauratorische Gutachten zu Wandmalereien und Farbgestaltung der Orgel vorgestellt.

In Rehna bietet der Klosterverein um 12 und 15.30 Uhr restauratorische Führungen zum Thema an. Landrätin Kerstin Weiss wird dort um 15 Uhr ein Grußwort sprechen. Wer sich den Fortschritt der Bauarbeiten im Bürgerbahnhof Grevesmühlen anschauen möchte, hat von 10 bis 18 Uhr die Gelegenheit. Auch der historische Bahnhof in Gadebusch kann von 10 bis 22 Uhr in Augenschein genommen werden. Führungen werden dort um 11 und 14 Uhr angeboten.

Anzeige

Auch viele Höfe nutzen die Gelegenheit, ihre Türen für Besucher zu öffnen. Mit dabei sind die Hofanlage in Naschendorf in der Dorfstraße 37 (10 bis 18 Uhr) und der Stadtbauernhof in Klütz, Im Thurow 10 (10 bis 17 Uhr). Die Hofanlage (Gutshof mit altem Pferdestall) der Eheleute Scheibler in Elmenhorst öffnet von 11 bis 17 Uhr. Dann werden gemeinsam mit Harald Wiechert „Oldtimer in fröhlichen Farben“ gezeigt. Bernd Quednau, ehemaliger Wirt der Gaststätte „Eicheneck“, wird sein Bauernfrühstück auftischen. Außerdem wird ein buntes Kinderprogramm mit Hüpfburg, unterstützt von der Feuerwehr, geboten. Gruppenführungen sind im Biohospiz im Schloss Bernstorf von 13 bis 17 Uhr möglich.

Wer etwas weiter fahren möchte, kann sich in Neukloster von 11 bis 18 Uhr die Klosteranlage anschauen. Das Schloss und der Park Wiligrad in Lübstorf öffnen von 10 bis 18 Uhr. Führungen finden um 10.30,11.30,13.30,14 und 15 Uhr zu verschiedenen Themen statt: „Geschichte und Geschichten um Wiligrad“ und „Architektur des Schlosses — neue Erkenntnisse“. Zudem werden eine archäologische Führung durch das Schlossareal und eine Präsentation von Nachschliffen der berühmtesten Diamanten der Welt aus dem ehemaligen Besitz von Johann Albrecht angeboten. Zu sehen sein wird auch eine kleine Auswahl von mecklenburgischen Hofuniformen und zeitgenössischem Schmuck, der der Öffentlichkeit sonst nicht zugänglich gemacht wird. Das Gutshaus Ganzow bei Gadebusch ist von 13 bis 18 Uhr und das Schloss Gamehl bei Wismar von 10 bis 20 Uhr geöffnet.

LN