Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Ehrgeizige Frauen und Männer geehrt
Lokales Nordwestmecklenburg Ehrgeizige Frauen und Männer geehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:22 27.03.2015
Mehr als 100 Sportlerinnen und Sportler aus dem Landkreis Nordwestmecklenburg, die im Jahr 2014 erfolgreich an Wettkämpfen auf Landes- und Bundesebene sowie an Europa- und Weltmeisterschaften teilgenommen hatten, bekamen in Lübow Auszeichnungen. Fotos (3): Norbert Wiaterek
Lübow

Sie trainieren lange und hart. Die Schweißtropfen kullern, die Muskeln schmerzen. Blessuren bleiben nicht aus. Doch die Anstrengungen lohnen sich. Viele Sportlerinnen und Sportler aus dem Landkreis Nordwestmecklenburg, die im vergangenen Jahr an Wettkämpfen auf Landes- und Bundesebene sowie an Europa- und Weltmeisterschaften teilgenommen hatten, konnten jubeln und Medaillen, Pokale, Urkunden und Titel nach Hause bringen. Gestern Abend zeichneten Vertreter des Kreissportbundes (KSB) Nordwestmecklenburg mehr als 100 erfolgreiche Erwachsene — Aktive und Übungsleiter — in Lübow mit Urkunden und Präsenten aus.

Geehrt wurden 79 Einzelsportler, die über 18 Jahre alt sind, und Vertreter von 14 Mannschaften. Viele waren zur Feierstunde in die Gaststätte „Zur Kegelbahn“ gekommen. Nach den Ehrungen stärkten sich die Titelträger am Büfett.

„Erfolg hängt von vielen Komponenten ab. Talent ist die Grundvoraussetzung. Aber dazu müssen Disziplin, Ehrgeiz und Zielstrebigkeit treten“, betonte der KSB-Vorsitzende Sönke Hagel. „Denn um nach oben zu kommen und dort zu bleiben, muss man Tag für Tag und Woche für Woche trainieren. Das kostet auch erfolgreichen und leistungswilligen Sportlern manchmal Überwindung. Aber sie halten an ihrem Trainingsprogramm fest und beweisen so neben ihrem starken Talent auch einen starken Charakter. Damit sind sie die Aushängeschilder ihrer Übungsleiter, ihrer Vereine und des Landkreises“, sagte Hagel im Beisein von Landrätin Kerstin Weiss (SPD) und vielen weiteren Vertretern aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft. „Die Vielzahl der Titel und die Breite der Sportarten beweisen, dass der Sport in Nordwestmecklenburg ein solides Fundament findet.“

Sönke Hagel nannte Zahlen. Demnach gab es im vergangenen Jahr bei den Kindern und Erwachsenen unter anderem 146 Landesmeistertitel. 2014 holten 29 Aktive aus dem Nordwestkreis den Titel Nord- oder Ostdeutscher Meister. Es gab 17 deutsche Meister, einen Europameister und mit Dan Bauermeister vom Yachtclub Wismar 61 auch einen Vize-Weltmeister. Bauermeister bekam den Pokal im Sommer in Warnemünde. Er segelte auf der 33 Fuß-Yacht „Sportsfreund“. Im kommenden Jahr möchte der 31-Jährige, der nun als technischer Kaufmann in Hamburg arbeitet, bei der Hochseesegel-Weltmeisterschaft in Kopenhagen antreten. „Wir testen derzeit ein neues Boot“, so der gelernte Segelmacher.

Dass es ohne Schweiß keine Erfolge gibt, weiß auch Madleen Janik vom Karateverein Budokai Alt Meteln. Die 28-Jährige trainiert seit dem Jahr 2003 an drei Tagen in der Woche, jeweils zwei bis drei Stunden lang. Momentan besitzt die junge Frau den violetten Gürtel. „Es ist anstrengend, macht aber auch viel Spaß“, erzählte Madleen Janik, die im September 2014 bei den ostdeutschen Meisterschaften in Schwerin einen dritten Platz geholt hatte.

Sönke Hagel machte auch denen Mut, die unregelmäßig Sport treiben: „Es muss nicht gleich jeder, der Spaß am Sport hat, sämtliche Rekorde brechen wollen. Sport bedeutet eben nicht nur, Höchstleistungen zu zeigen, Siege zu erringen und dafür zahllose Entbehrungen auf sich zu nehmen.“ Es gebe auch andere wichtige Seiten: „Die eigene Gesundheit und natürlich das Glücksgefühl.“

Heute ehren KSB-Vertreter erfolgreiche Kinder und Jugendliche aus Sportvereinen des Landkreises Nordwestmecklenburg. Die Veranstaltung beginnt um 8.30 Uhr im Freizeitbad Wonnemar in Wismar.

Während der Feierstunde der Erwachsenen wurden ausgezeichnet:
Karateverein Budokai Alt Meteln: Bendix Griem, Doreen Scharfenberg, Madleen Janik
Reit- und Fahrverein Gadebusch: Philipp Makowei
Yachtclub Wismar 61: Dan Bauermeister, Jan Kurfeld
Gadebuscher Schützenzunft von 1583: Martin Lukat, Mike Thiessenhusen, Barbara Lukat, Olaf Großmann, Lutz Kidawa
Lübower SV 66: Lothar Pierstorf, Mario Feutlinske
Schützenverein Hanse 1990: Gisela Röpcke, Sabine Kijas, Anita Wendt, Maik Wendt, Frank Kijas, Enrico Liebscher, Ulrich Döring, Frank Beeckmann, Erhard Schnauß, Albert Weiß, Torsten Frassek, Gerald Frassek
Behinderten-Sportverein Wismar: Christel Messer, Katrin Gertz, Karola Saager, Ursula Gertz, Sybille Gebhardt
Motorsportclub Rehna im ADAC: Steffen Begerow, Matthias Mann, Julian Schramm
TSG Wismar: Günter Hoffmann, Torsten Schallje
Polizeisportverein Wismar: Heiner Werfel, Sarah-Louise Martin, Nadir Achverdiev, Andreas Schäfer
Herrnburger Athletenverein 77: Catrin Resch, Hans-Peter Falk, Hans Behnke, Sascha Krause, Karsten Dähling, Eric Stockdreher, Ariane Stammer, Eric Beck
VfL Blau-Weiß Neukloster: Harry Wilde, Rosalinde Wilde, Bianca Müller, Jaqueline Schädel, Alfred Hoeckberg, Willi Manz, Werner Klose, Jörg Thede, Silvia Schur
Behinderten- und Rehabilitationssportverein Grevesmühlen: Detlef Möller, Adelheid Matysek
Gostorfer SV: René Ullerich, Torsten Pfeiffer, Michael Rasch, Benjamin Kutz
SV Blau-Weiß Grevesmühlen: Tino Mellmann, Janika Lange, Svea Petter
Schönberger
Judoverein: Stefan Mecklenburg, Eberhard Höppner, Wolf-Peter Oswald
Radsportteam Dassow: Jörg Richter, Max Richter, Carsten Arndt
SV Dassow 24: Christian Krüger, Rainer Butschak, Günter Pormetter
Gadebuscher Judo-Verein: Yvonne Wolski, Katja Fromm, Philipp Schröter
Shotokan Karate OKBA: Marat Koslov, Malika Bouharna


MANNSCHAFTEN


Yachtclub Wismar 61: SY „test“, SY „Jonathan“

Tennis Club Weiß-Rot Wismar: Herren Ü70
Motorsportclub Rehna im ADAC: MC Rehna 1
Hanse Bowlingverein Wismar: Hanse BV Erwachsene, Hanse BV Seniorinnen
Polizeisportverein Wismar: Männerstaffel PSV Wismar I (3x1000m), Männerstaffel PSV Wismar II (3x1000m)
VfL Blau-Weiß Neukloster: Behindertensport/Bohlekegler
Behinderten- und Rehabilitationssportverein Grevesmühlen: BRSV Unihoc Team 2, BRSV Team Boccia 1, BRSV Team Boccia 2
Gostorfer SV: Kampfgemeinschaft Bergen-Gostorf
Vereinigte Schützengesellschaft Wismar von 1824: VSG Schießleistungsgruppe

Norbert Wiaterek

Beim Tanz in den Mai am 30. April ab 21 Uhr im K2 in Grevesmühlen rockt die Rolling Stones-Coverband „EdStone“ das Haus.

27.03.2015

Auch wenn der Tag der Sauberkeit heute erst in Grevesmühlen über die Bühne geht, Walter Hering aus dem Ortsteil Hoikendorf war gestern schon unterwegs und hat einen ...

27.03.2015

Die Junge Union Wismar-Nordwestmecklenburg kritisiert die Verträge zwischen der Kurverwaltung und den Strandkorbvermietern in Boltenhagen.

27.03.2015