Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg 65 gemeinsame Jahre
Lokales Nordwestmecklenburg 65 gemeinsame Jahre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:11 27.12.2018
Ursula und Rudolf Dubbe feierten am 2. Weihnachtstag ihre Eiserne Hochzeit in Grevesmühlen. Quelle: Dirk Hoffmann
Grevesmühlen

Weihnachten 2018 war für Ursula (84) und Rudolf (86) Dubbe ein ganz besonderes Datum. Sie feierten nicht nur das letzte Fest des Jahres, sondern auch ihre Eiserne Hochzeit. „Ich habe damals als Friseur bei einem Privaten gearbeitet. Da wäre dafür an einem anderen Tag gar keine Zeit gewesen“, blickt Rudolf Dubbe auf den 26. Dezember 1953 zurück. Es war der Tag, an dem er und seine Ursula sich im Schloss Kalkhorst das Ja-Wort gaben und den Bund der Ehe schlossen. Beide erinnern sich noch ziemlich genau daran, wie sie sich kennenlernten. „Es war beim Tanz im G-Haus in Grevesmühlen“, erzählen sie. Die damalige Krankenschwester war ihm gleich aufgefallen, als sie dort zusammen mit einigen Kolleginnen am Tisch gegenüber saß. Lange überlegte Rudolf, der mit seinen Musikern aus der Schalmeien-Kapelle gekommen war, nicht und bat sie zum Tanz.

„Mein Mann hat mir immer sehr viel Unterstützung gegeben, auch im Haushalt. Dazu kamen seine handwerklichen Fähigkeiten und das organisatorische Talent“, erklärt Ursula Dubbe. Ein Lob, das ihrem Rudolf schmeichelt, der aber selbst auch nur Gutes über seine Ursula zu berichten weiß. „Sich gegenseitig zu respektieren, das ist in einer Beziehung besonders wichtig. Dann läuft es auch“, wie er mit einem Lächeln im Gesicht meint. „Und keiner darf dem anderen das Leben schwer machen“, fügt Rudolf Dubbe noch hinzu und nennt dabei gleich eines der Geheimnisse, warum diese Ehe schon über sechs Jahrzehnte lang hält.

„Beide haben sich auch nie ernsthaft gestritten“, blickt Sohn Andreas Dubbe zurück. „Sie haben mich auch immer mit Rat und Tat unterstützt. Von ihnen haben ich viel gelernt, ob es im Haushalt oder bei Handwerksarbeiten war“, so der heute 57-Jährige, der im Elternhaus zusammen mit seiner Schwester Cornelia (63) aufwuchs. „Sie haben sich sehr gut verstanden, sich Liebe und Vertrauen geschenkt“, ist auch ihr in all den Jahren immer wieder besonders aufgefallen. Noch ziemlich fit und rüstig für sein fortgeschrittenes Alter wirkt das Jubiläumspaar, als es nun vor wenigen Tagen zusammen mit der Familie – dazu gehören neben den zwei Kindern mittlerweile auch drei Enkel und vier Urenkel – feiert. Mit den Jahren ist aber nicht nur die Familie größer geworden, ihre Hobbys sind nun andere. War Rudolf Dubbe, der zuletzt 20 Jahre im Holzhandel arbeitete, früher zum Beispiel auch gern mal mit dem Motorrad unterwegs, engagierte sich im Hundesportverein oder drechselte, so geht er heute hauptsächlich der Gartenarbeit nach. Gleiches trifft auf seine Frau zu, die sonst gern strickte, was ihr gesundheitlich nun leider nicht mehr möglich ist. Außerdem haben die beiden noch ihre 16 Hühner, die sie versorgen.

Und was wünscht sich das Paar für die Zukunft? „Natürlich Gesundheit und dass wir noch viele gemeinsame Jahre miteinander haben“, so Ursula und Rudolf Dubbe.

Dirk Hoffmann

Das wichtigste Hallenturnier für die Grevesmühlener Fußballer ist die traditionelle Stadtmeisterschaft in der letzten Dezemberwoche.

26.12.2018
Nordwestmecklenburg Neue Satzung für den Friedwald - Die Gräber im Wald

2015 wurde der Friedwald, eine Kooperation der Friedwald GmbH und der Stadt Grevesmühlen, eröffnet. Die Nachfrage steigt, deshalb wurde nun die Satzung geändert.

26.12.2018
Nordwestmecklenburg Essen in Nordwestmecklenburg - Der Jägerhof in Dassow

Seit 2005 betreibt das Ehepaar Dutschke den Jägerhof in Dassow. Seitdem hat Geschäftsführerin Steffi Dutschke das Geschäftsfeld stetig erweitert. 17 Mitarbeiter hat das Unternehmen inzwischen.

26.12.2018