Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg So schön wird der neue Super-Spielplatz in Kalkhorst
Lokales Nordwestmecklenburg So schön wird der neue Super-Spielplatz in Kalkhorst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 17.05.2019
Im Minimare in Kalkhorst entsteht ein riesiger Spielplatz – hier ein Piratenschiff und der Drache „Roggenbuk“. Quelle: Malte Behnk
Kalkhorst

Spannende Spielplätze, Stationen zum Ausprobieren und Mitmachen, Miniaturmodelle, die wichtige Gebäude in Mecklenburg zeigen, eingebettet in eine wunderbare Parklandschaft – das ist der Spiel- und Erlebnispark Minimare, der Ende Juni eröffnet wird. Derzeit rotieren die Handwerker auf dem Areal, das etwa so groß wie drei Fußballfelder ist

Abenteuerspielplatz ist fast fertig

„Jeden Tag entsteht hier wieder etwas mehr“, freut sich Sandra Lange, die seit vergangenem Jahr schon Leiterin des Minimare ist und den Bau begleitet. Auf dem 1500 Quadratmeter großen Abenteuerspielplatz sind die großen Spielgeräte fast fertig und man erkennt schon einen sich durch den Sand schlängelnden Drachen. „Das ist Roggenbuk, der der Sage nach Schiffe versenkt haben soll“, erklärt Lange.

Die ersten von mehr als 50 Miniaturgebäuden sind bereits aufgestellt. „Die Neubauten erwarten wir in den nächsten Tagen“, sagt Sandra Lange. Unter anderem die Wasserkunst aus Wismar und das Lübecker Holstentor wurden im Erzgebirge im Maßstab 1:25 angefertigt.

Zeiten und Preise

Eröffnet wird der Spiel- und Entdeckerpark Minimare in Kalkhorst am 29. Juni um 10 Uhr.

Eintrittspreise:

Erwachsene: 8,50 Euro

Kinder (5 bis 14 Jahre): 5,50 Euro

Familien: 2 Erwachsene und 2 Kinder zahlen 25 Euro, 4 Euro für jedes weitere Kind

Informationen: www.minimare.de

Eröffnung gespannt erwartet

„Zumindest hier in der Gemeinde sind die Kinder schon ganz aufgeregt“, sagt Sandra Lange, die ihr Büro zurzeit noch in der Grundschule in Kalkhorst hat. „Sie fragen schon, wann denn eröffnet wird und ob sie kostenlos auf den Spielplatz dürfen.“ Das kann das Minimare nicht ermöglichen. Aber wenn man eine Jahreskarte kauft, die für Kinder 20 Euro kostet, kann man täglich hier spielen“, sagte Sandra Lange.

Begleitet von Maskottchen Hans und seiner Eule Hella können die Besucher ab dem 29. Juni im Minimare eine Reise in Mecklenburgs Geschichte machen. Eine App, die den Gemeindevertretern jetzt vorgestellt wurde, führt dann mit Geschichten und Rätselfragen durch neun Themenparks mit mehreren Einzelthemen und Objekten.

App liefert Geschichten und Rätsel

„Bei jeder Beschreibung der neun Themenparks in der App wird der gezeichnete Hans eine andere Verkleidung tragen“, erklärt Hannes Haffke von der Firma Click Solutions, die die App und die Website des Minimare entwickelt. Die App beinhaltet eine Karte des Parks, spannende Geschichten zu den verschiedenen Themen wie Kirchen und Klöstern, Gutsherren oder Hanse sowie zwei bis drei Quizfragen zu jeden Themenpark.

Außerdem gibt es viele Stationen, an denen die Besucher selbst aktiv sein können. Dabei geht es um die Herstellung von Mehl in Windmühlen, die verschiedenen Waren der Hanse oder um geschichtlich bedeutsame Persönlichkeiten, die zumindest zeitweise in Mecklenburg gelebt haben.

„Mit Beantwortung der Quizfragen sammelt der Besucher Andenken in einem Seesack in der App“, erklärt Haffke. Wie zum Schluss ein möglichst voller Seesack belohnt werden kann, hat Parkleiterin Sandra Lange noch nicht entschieden. Bis zur Eröffnung will sie sich darüber ebenso Gedanken machen wie über zusätzliche Aktionen, die wie ein Konzert oder ein Lichterabend im nächsten Jahr stattfinden könnten.

Weitere Artikel zum Minimare:

Bau des Minimare schreitet voran

Neue Leiterin begleitet schon den Bau des Freizeitparks

Erster Spatenstich für den Erlebnispark Minimare

Malte Behnk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 26. Mai, um 17 Uhr treten die Schauspielerin und Sängerin Jana Kühn und Anton Kryukov in der Friedrichshagener Kirche mit ihrem Programm „Hand auf Herz“ auf. Eintritt ist frei.

17.05.2019

Die Anwohner von Rosenhagen bei Dassow sind gegen ein neues Baugebiet in ihrer Gemeinde. Sie befürchten, dass mit den neuen Bewohnern die Autos auf der Straße immer mehr werden – und es gefährlicher wird, vor die Tür zu gehen.

17.05.2019
Nordwestmecklenburg Piraten unterwegs in Mecklenburg - Capt’n Flint bei der NDR Landpartie

Die Besucher der NDR Landpartie können an diesem Wochenende die Stars des Piraten Open Air live erleben. Und zwar in Neustrelitz am Stadthafen.

17.05.2019