Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg So schön ist der Sommer in Gadebusch
Lokales Nordwestmecklenburg

Gadebusch: Die schönsten Sommerbilder

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 27.09.2020
Das Schloss Gadebusch ist ein Renaissanceschloss von 1573. Ursprungsbau war eine slawische Ringwallburg. Quelle: Wolfgang Maxwitat
Anzeige
Gadebusch

Eine Stadt, malerisch eingebettet von Wiesen und Wäldern: Das ist Gadebusch. Die Stadt gilt als das nördliche Tor in dem Biosphärenreservat Schalsee, einer Region, die durch ihre unverwechselbare Flora und Fauna alle Naturliebhaber anlockt. Die Stadt befindet sich auf halbem Weg zwischen Lübeck und Schwerin. Im Gebiet der Stadt gibt es zwei Seen, den Burgsee und den Neddersee.

Die wichtigsten Nachrichten aus SH als Newsletter

Sie interessieren sich für den VfB Lübeck, für Ostholstein oder für Nachrichten aus Norddeutschland? Unseren Kompakt-Newsletter können Sie sich nach Ihren Interessen zusammenstellen. Jeden Tag gegen 6 Uhr in Ihrem Postfach.

Abonnieren

Städtebauliche Dominanten der Stadt sind das Rathaus, welches im Jahr 1340 erbaut wurde und die Stadtkirche St. Jakob und St. Dionysius, die sich auf einem zentralen Hügel in der Nähe des Marktes befindet. Nicht zu vergessen: Das Renaissanceschloss. Der Ursprung des Schlosses war eine slawische Ringwallburg. Das Schloss wurde von 1571 bis 1573 erbaut.

Anzeige
Märchenhaft und malerisch präsentiert sich Gadebusch seinen Besuchern. Auch LN-Fotograf Wolfgang Maxwitat konnte dem Charme der Stadt nicht widerstehen.

Daneben können die Besucher die Geschichte von Gadebusch in drei Museen erleben.

Von Sommerredaktion