Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Gesang, Floristik und verkehrte Welt: Das ist am Wochenende in Grevesmühlen los
Lokales Nordwestmecklenburg Gesang, Floristik und verkehrte Welt: Das ist am Wochenende in Grevesmühlen los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:47 20.11.2019
Frank Plagge tritt am Freitag im Café Kaffeebrenner in Grevesmühlen auf. Quelle: privat
Grevesmühlen/Dassow/Wotenitz

Das Wochenende beginnt in Grevesmühlen musikalisch. Am Freitag ist Frank Plagge im Café Kaffeebrenner im Grevesmühlener Bürgerbahnhof zu Gast. Akustische Gitarrenmusik mit Power und Gefühl, Fingerpicking, Blues und eine ausdrucksstarke Stimme – dafür steht der Name Frank Plagge. Tickets für das Konzert um 20 Uhr sind im Café Kaffeebrenner zum Vorverkaufspreis von zehn Euro erhältlich. Möglich ist auch eine telefonische Bestellung unter 038 81 / 72 570 10 oder online unter www.cafe-kaffeebrenner.de.

In Dassow lädt der Jugend-, Kultur- und Freizeitverein zum Adventsbasar ein. Er öffnet am Sonnabend um 14 Uhr in der Familienbegegnungsstätte, Lübecker Straße 50. Im Angebot sind Gebasteltes, Souvenirs aus Dassow, die Dassower Chronik, Kaffee und Kuchen. Kinder können einen Weihnachtswunschzettel schreiben, der an eine Weihnachtspostfiliale weitergeleitet wird.

In der Sankt-Laurentius-Kirche in Kalkhorst sind Besucher am Samstag zu einer besonderen musikalischen Darbietung willkommen. In dem Konzert zum Totensonntag treten die Chöre aus Dönkendorf und der Hochschule Wismar auf. Außerdem spielt Ilja Pril am Klavier und bedient die Orgel. Die musikalische Leitung hat Monika von Westernhagen. Das Konzert beginnt um 17 Uhr.

Traten auch im Sommer gemeinsam auf: der Dönkendorfer Chor, dirigiert von Monika von Westernhagen, und der Hochschulchor Wismar. Ilja Pril begleitet am Klavier. Quelle: Malte Behnk

„Zwischen Himmel und Hölle, wir tun, was gefällt, beim GCC – verkehrte Welt“ lautet das Motto der diesjährigen Karnevalsaison des Grevesmühlener Carnevalclub (GCC). Eröffnet wird sie am Sonnabend um 20.11 Uhr in der Diskothek K2. Ganz getreu dem Motto „verkehrte Welt“ präsentiert der Verein in diesem Jahr ein besonderes Prinzenpaar – mit Nicole II. und Juliane I. ohne Prinz.

Die Garde ist bereit: Am 23. November feiert der GCC im K2 Fasching. Erwartet wird dort auch ein Staatsmann aus Berlin. Quelle: Dirk Hoffmann

Einstimmen auf die besinnliche Weihnachtszeit können Sie sich bei den Adventsausstellungen der Gärtner und Blumenfachgeschäfte in Grevesmühlen und Umgebung. Gartenbau Wiencke öffnet von Freitag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Ausreichend kostenlose Parkplätze sind vorhanden. Sie können das Auto aber auch zu Hause lassen. Von Grevesmühlen aus ist ein Shuttle unterwegs: Er startet um 10 Uhr am Awo-Seniorenzentrum und fährt über die Haltestellen Physiotherapie Bodenberger (10.02 Uhr), Wasserturmschule (10.03 Uhr), Am Lustgarten (10.06 Uhr), G-Haus (10.07 Uhr), Am Markt (10.10 Uhr), Vielbecker See (10.12 Uhr), Malzfabrik (10.14 Uhr), Puschkinstraße (10.16 Uhr), Bahnhof (10.20 Uhr), ehemals Bäckerei Benn (10.22 Uhr), Gymnasium (10.24 Uhr), Alte Schäferei (10.25 Uhr) und Wotenitz (10.30 Uhr). Zudem fährt der Bus ab 11 Uhr, 12 Uhr, 14 Uhr und 15 Uhr). Bis auf Totensonntag gibt es ein buntes Rahmenprogramm. Zudem präsentieren sich verschiedene Händler mit Leckereien. Für die Kinderbespaßung sorgen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Stepenitztal.

Die Faszination Weihnachten lässt sich am Wochenende auch bei Blumen Mundt im Pavillon in der Klützer Straße erleben. Geöffnet ist Samstag von 8 bis 18 Uhr und am Totensonntag ab 10 Uhr. An beiden Tagen erwartet die Gäste um 14 Uhr Livemusik und ein Kuchenbasar der Förderschule An den Linden in Grevesmühlen. Ebenso geöffnet hat das Blumenhaus Koth in der Bahnhofsstraße – am Sonnabend und Sonntag ab 9 Uhr. Am Sonnabend werden die Gäste mit Apfelpunsch und Schmalzstullen und am Sonntag mit Glühwein und Kuchen verwöhnt. Ein gemütliches Ambiente mit Lichtermeer verspricht die Gärtnerei Schulz. Geöffnet ist das Verkaufsgewächshaus am Sonnabend von 18 bis 21 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr.

Von Jana Franke

Vor allem an den Ortsrändern der Gemeinde Boltenhagen wühlen in den vergangenen Wochen Wildschweinrotten die Gärten um. Anwohner sind verzweifelt. Jäger und Gemeinde versuchen Schäden zu begrenzen.

20.11.2019

Brandschützer aus Schönberg haben in Rieps einen vermissten Hund aus einer Brandwohnung befreit. Die Vermutung, dass sich in dem Haus auch ein Mensch aufhalten könnte, bestätigte sich nicht.

20.11.2019

Schüler der Evangelischen Inklusiven Schule in Schönberg machen sich ein Bild von ihrer Heimat: Sie gestalten seit dem Spätsommer eine XXL-Karte der Region, in der sie leben.

20.11.2019